Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    aufhangen

    Sources
    Noch unverrückt, o schöne Lampe, schmückest du,
    An leichten Ketten zierlich aufgehangen hier,
    Die Decke des nun fast vergess'nen Lustgemachs.

    Mörike, Auf ein Lampe
    Comment
    Any thoughts about the substitution of aufhangen for aufhängen? Germans I've asked find it unremarkable, but then they all have grown up with the poem. Grimm gives few examples of aufhangen. Examples of hangen for hängen are more plentiful but old or chosen for the rhyme. Grimm has this to say about them:

    in allen diesen bedeutungen ist, namentlich was die praesentialen formen betrifft, uns seit dem 17. jahrh. das schwache hängen gewöhnlicher geworden. leicht hat man aus diesem umstande die regel gezogen, dasz hängen hier auch allein richtig sei und so müssen diese reste des starken transitiven hangen trotz ihres guten historischen rechtes einem auf misverstandene verhältnisse gegründeten durch die grammatiker verfochtenen sprachgebrauche weichen.

    Is that the last word? Or might aufgehangen here carry any nuance of archaism or localism? In ihm selbst, in the same poem, has been considered by some to be Swabian for in sich selbst, so dialect is possible.

    Translation isn't a problem but this Forum still seems the right place to request input. If not, my apologies.
    Authormabr (598108) 26 May 09, 13:24
    Comment
    where does it say "aufhangen"? It says "aufgehangen," which is perfectly good German.
    #1AuthorAufhänger26 May 09, 14:39
    Comment
    "Aufgehangen" is the past participle of "aufhangen." In transitive use "aufgehängt" would be normal here.

    You've got the right username for this question.
    #2Authormabr26 May 09, 16:23
    Comment
    "Aufhangen" als Grundform gibt es meines Wissens nicht -
    "aufgehangen" ist eine ältere Version von "aufgehängt", aber der Infinitiv bleibt "aufhängen".

    Wie bei "hängen" (ohne "auf"). Da heißt es immer noch "Es hat/ist gehangen". "Es hat gehängt" ist hier (noch) unüblich.
    #3Authorgertrud26 May 09, 16:33
    Comment
    Schönen Dank. Ich hätte früher an die Mischform hängen-hängte-gehangen denken sollen. Zwar ist das meines Wissens bei anhängen nicht üblich; zumindest geben die Wörterbücher nur afgehängt als Partizip. Trotzdem ist die Analogie zu hängen naheliegend. Auf alle Fälle soll ich als Amerikaner meine Nase nicht rümpfen über eine Beugung, die deutschen Ohren seit 150 Jahren unauffällig gewesen ist.
    #4Authormabr27 May 09, 13:25
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
 ­ automatisch zu ­ ­ umgewandelt