Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    English missing

    Fiebermesser / Fiebermessen

    Subject

    Fiebermesser / Fiebermessen

    Sources
    Hallo zusammen, weiss jemand wie man Fiebermesser resp. Fiebermessen auf englisch übersetzen kann?
    AuthorSinschli04 Oct 09, 13:58
    Suggestionfever thermometer / to take the temperature
    Comment
    Auf deutsch ist "Fieberthermometer" auch viel häufiger als Dein "Fiebermesser".
    #1Author Werner (236488) 04 Oct 09, 14:01
    Comment
    Nobody uses 'fever thermometer' in English. It's just 'thermometer' (very rarely, medical thermometer), and the context tells you what it is.

    #2AuthorJohn04 Oct 09, 14:39
    Comment
    Here are a few Nobodies:

    http://www.epinions.com/reviews/Digital_Fever...
    Digital Fever Thermometer 

    http://www.temperatures.com/medical.html
    Ever since one's first experience with a fever thermometer, almost everyone has known what it means "to have a temperature"

    http://www.pregnancy.org/article/choosing-fev...
    Choosing a Fever Thermometer

    @John: Want more, or wanna review your statement?
    #3Author Werner (236488) 04 Oct 09, 14:47
    Comment
    @John
    I agree, but before entering a similar comment I checked Google and "fever thermometer" returned a surprising number of hits - but I have never actually heard it used like that.
    #4AuthorRobbie04 Oct 09, 14:48
    Comment
    Once again, Werner: a non-native searching on the Internet is one thing, a native speaker who translates medical documents and is immersed in the language is another thing entirely.

    I stand by my statement. Nobody (no normal person, that is) speaks or writes like that, whatever those website designers may think.
    #5AuthorJohn04 Oct 09, 15:17
    Suggestion(fever) thermometer
    Sources
    "Nobody (no normal person, that is) speaks or writes like that, whatever those website designers may think."
    Comment
    John, I agree with you that just "thermometer" is the most common parlance, but you might as well refrain from appodictic statements like the one quoted above...

    http://www.youtube.com/watch?v=VVzYoJsLwSk
    #6Authorgast04 Oct 09, 16:48
    Comment
    apodictic - subtract one p from #6 -apologies...
    #7Authorgast04 Oct 09, 16:51
    Comment
    And I might just as well not, given the mayhem wrought here by non-natives - however wide your vocabulary is, mate. Nobody is impressed by it.
    #8AuthorJohn04 Oct 09, 17:14
    Comment
    @John: Sorry for the late reply, but I am not sitting at the computer all day. What in the world is wrong by a non-native speaker to present sites quite clearly belonging to US-American companies?
    #9Author Werner (236488) 04 Oct 09, 17:17
    Comment
    Once again, for the umpteenth time: non-natives don't have a native speaker's ear for the subtleties of context, register and usage. That's what makes them non-native. Being a slave to Google is no substitute for a native ear. There is a lot of nonsense posted on websites, even if they are 'US-American (a Gerlish phrase if ever I heard one) companies', or whatever.
    #10AuthorJohn04 Oct 09, 17:20
    Sources
    Comment
    Actually I would never use the term "Fiebermesser" in German, only "Fieber/thermometer". Does any native speaker of German ever use the word "Fiebermesser"?

    Sinschli - kommst du vielleicht aus der Schweiz?
    #11Author maxxpf (361343) 04 Oct 09, 17:30
    Comment
    Well as a native speaker, I'm a little surprised by John's stance on the "fever thermometer." I see nothing wrong with it. I agree that "thermometer" is more common where the context is clear but that it is frequently qualified if the context is not clear.

    Q. Will you buy a thermometer while you're at the store?

    A. What kind of thermometer?

    A fever thermometer
    An oven thermometer
    An outdoor thermometer
    A refrigerator thermometer
    #12Author Bill (US) (236753) 04 Oct 09, 17:40
    Comment
    Obviously fever thermometer is used when a specification among different types of thermometers is needed. Since Sinschli provided no context, it's possible that he/she/it might have occasion to use the full phrase. John is right, though, that no one in everyday usage ever says fever thermometer; that crops up (as Bill correctly says) in special contexts--but only there, and typically in writing. Werner, you really need to recognize that listening would be more instructive than protesting. Your English is weak. "I am not sitting all day" is not a possible verb tense, "by" is a wrong preposition, "to present" is a misused infinitive. Until you can train yourself to be more sensitive to usage, you'll just shoot yourself in the foot by Googling wildly. John exaggerated, but he gave the right answer for the most likely intent of Sinschli's query, whereas you were acting like a show-off, without having the goods.
    #13Authormabr (598108) 04 Oct 09, 18:18
    Comment
    "I am not sitting all day" is not a possible verb tense, "by" is a wrong preposition, "to present" is a misused infinitive.

    Mabr, mit der Bitte um Nachhilfe, wie würde ein Native Speaker so etwas sagen??
    #14AuthorDauergast04 Oct 09, 18:57
    Comment
    I am not #14!!
    #15Authorgast04 Oct 09, 19:19
    Comment
    @#14:

    I DON'T sit at the computer all day.
    What is wrong WITH non-native speakers...

    Presenting - not "to present."
    #16Author Bill (US) (236753) 04 Oct 09, 19:30
    Comment
    Danke, Bill, da hast Du mir schon wieder geholfen!
    #17AuthorA.04 Oct 09, 19:42
    Comment
    @ # 11: Fiebermesser ist in Oesterreich gebraeuchlich, wenn auch, denke ich, eher ugs.
    #18Author Closing Belle (420392) 04 Oct 09, 19:52
    Sources
    Comment
    #5, #18 -
    Soll ich mir denn jetzt den John zum Vorbild nehmen und alle Österreicher, die ugs. "Fiebermesser" sagen, als "abnormal" bezeichnen?
    #19Author maxxpf (361343) 04 Oct 09, 19:56
    Comment
    Beim Googeln gewann ich den Eindruck, dass 'Fiebermesser' sehr oft im Zusammenhang mit Digital- und Infrarotthermometern benutzt wird - auch auf 'normalen' deutschen Websites, ehemmm... , vielleicht um sie von den traditionellen Quecksilberthermometern abzusetzen.
    #20Author manni3 (305129) 04 Oct 09, 20:41
    Comment
    Ich möchte übrigens mal im Nachhinein folgendes anmerken:

    Wenn Werners #9 zugegebenermaßen fehlerhaft ist, möchte ich mal ganz klar die wiederholt beleidigende Art Johns zurückweisen und ihn fragen, was eigentlich in ihn gefahren ist, Werners #1 in der Art anzugreifen, wie er es eben tat.

    Ein einfacher Hinweis "fever" lässt man im Gespräch normalerweise weg, wenn durch den Kontext klar wird, welche Art von Fieberthermometer gemeint ist, hätte es doch auch wohl getan.

    Wenn man mal bedenkt, wie oft Werner, dessen Art oder Übersetzungen mir persönlich auch nicht immer gefallen, sehr nützliche Hinweise gegeben hat und gibt, nachdem er diese z.T. mit Mühe recherchiert hat, dann möchte ich mal sagen, dass John in diesem Thread mal wieder schlichtweg unter Beweis gestellt hat, dass er kein Augenmaß für richtiges Benehmen hat, wie einige andere angelsächsische Poster das auch gerne tun.

    Auch mabr's allgemeines Urteil über Werner "Your English is weak." anstatt zu sagen: "There are mistakes in that sentence too." zeugt von unangemessener Arroganz.
    Ich habe überhaupt nichts dagegen, von englischen Muttersprachlern gelegentlich gründlich auf den Pott gesetzt zu werden, was die Unkenntnis bestimmter Zusammenhänge der englischen Sprache betrifft. Die unvorsichtige Verallgemeinerung hin zur Bescheinigung einer grundsätzlichen Inkompetenz finde ich unverschämt angesichts der Mühe, die sich hier viele non-natives machen, mich eingeschlossen, auch angesichts der Schwächen, die englische Muttersprachler im Deutschen nahezu grundsätzlich unter Beweis stellen, sobald sie mehr als 5 Zeilen am Stück auf Deutsch schreiben.
    Und das, muss ich ganz ehrlich sagen, sehe ich dann übrigens auch gerne als Freibrief an, in einer ebenso wenig vornehmen Weise mit Leoniden umzugehen, wenn mir das passt. Mit Vergnügen!!
    #21Author maxxpf (361343) 05 Oct 09, 13:13
    Comment
    I, as a native speaker, would like to point out that John, although a bit brusquely, was just voicing what many of us think. Werner (and I am not picking on him but he is a good example), who lists his English skills as almost perfect, sometimes (not always) makes crucial mistakes when translating. However, a visitor to Leo, wanting advice, very often takes his suggestions to heart because he does list his skills as almost perfect. This tends to be a bit misleading...there will almost never be a non-native speaker with almost perfect language skills, especially in relation to context and interpretation of context and should, therefore, not try to sell themselves as such...
    #22Author DD (AE) (412799) 05 Oct 09, 14:03
    Comment
    1. Fiebermessen ist ein ganz normales Wort auch in der deutschen Sprache.
    2. Ich stimme inhaltlich voll mit maxxpfs Posting überein.
    3. Die hier involvierten Nativespeaker sind gut und sehr gut, und ich schätze ihre
    Arbeit. Aber keiner ist perfekt. Die Frage ist nur, an wem man
    jemanden misst. Ein Journalist hätte hier höchstwahrscheinlich Probleme.
    4. Werner, lass dich nicht entmutigen.
    5. John geht oft mit seinen Äußerungen zu weit.
    #23AuthorH.B.05 Oct 09, 14:25
    Comment
    22 - Okay, maybe Werner should downgrade the self-assessment of his English language competence a bit. Still, it is sometimes disturbing the way native speakers generalise when commenting non-natives' mistakes, trying to totally discouraging people to take part in LEO, sometimes without really being involved that often themselves.
    Then, of course, it's also sometimes extremely funny to see how two natives, two self-proclaimed experts, attack each other for using "laughable" or "bromidic" expressions in the next thread. You know our impression of you natives is not alwayas as coherent as you might think.

    23 - Ich meinte das Substantiv "Fiebermesser" in #11, das mir absolut nicht geläufig war und ist.
    #24Author maxxpf (361343) 05 Oct 09, 14:47
    Comment
    @ Maxxpf...I agree and, to be honest, know that a lot of non-natives are much more up to date with grammatical issues because, as a non-native learning a foreign language you are much more apt to be critical of the grammar. However, when it comes to context and the feel of a word in a particular situation, then a native speaker will almost always have the upper hand (I might point out this goes for native German speakers as well). I would never get into a pissing contest about using a particular word in German with a native German… but, again, John could have said it nicer…
    #25Author DD (AE) (412799) 05 Oct 09, 14:55
    Comment
    Verallgemeinerungen bezüglich Muttersprachler und Fremdsprachler sind (im allgemeinen) tatsächlich unagebracht, vor allem bei LEO, wo so viele tatsächlich verschiedenartige bewunderungswürdige Kenntnisse besitzen. Hüte ab!

    Jedoch wenn jemand seine eigenen Kenntnisse so hochspielt, dass er nicht mehr zuhört, dann ist es schädlich. Ich hatte in der Tat Werners Selbstbeschreibung nicht gesehen. Aber das gebrochene Englisch, das er diesmal auftischte, war ein Zeichen, dass er nicht in der Lage war, sich kompetent über den Sprachgebrauch zu äußern. Manchmal brauchts ein Messer, um eine Nachricht einzuschärfen. An alle andere, an die ich mich nicht gewendet habe, und die sich trotzdem angegriffen oder angeeckt fühlten, bitte ich um Verzeihung. Ihr wart es nicht.

    Ich glaube, nebenbei gesagt, dass ich jetzt mehr als die sprichwörtlichen 5 Zeilen gewagt habe und lege mich dadurch allen bloß, die über mich die Nase rümpfen oder mit mir ein Hühnchen rupfen wollen. Haut zu! Mein Deutsch ist nur gelernt, und ich lerne immer gern was dazu.
    #26Authormabr (598108) 06 Oct 09, 06:25
    Comment
    @mabr - Having been part of the Leo-community for quite a while, I have to jump to Werner's defence here. Although we don't always agree, his command of the English language is very good. You criticized his use of "I am not sitting at the computer all day", although I don't see the problem with this usage in the given context. I also have great respect for many of the non-native Leo-helpers who regularly participate and sometimes have better ideas than my own - no one is infallible! However, I do agree that when the majority of the participating native speakers claim that xyz is not usual and that it sounds strange, it is not particularly clever to use Google hits to support any claims. I certainly know that I have my good days - and also days when I should have stayed in bed...that's life! These threads are here to discuss and file down the alternatives until we find the best possible solution and usually we all get to learn something :-) (At least I do but maybe some of the people here are omniscient - who knows!)
    #27Author suziq (315879) 06 Oct 09, 11:04
    Comment
    mabr - Zumindest mir wäre beim ersten Lesen deines Beitrags kein Fehler aufgefallen. Alle Achtung! :-)! Wohingegen mir beim zweiten Lesen meiner eigenen #24 schon mal zwei Fehler aufgefallen sind:

    trying to totally discourag(ing) people to take part in LEO
    und alway(a)s ,

    was ich allerdings in diesem Fall als Flüchtigkeitsfehler durchgehen lassen möchte. Aber vielleicht gibt es ja daran auch noch mehr zu kritisieren! :-)

    edit: Aha, also jetzt, beim zweiten Lesen, fällt mir doch auf, dass ein "n" fehlt in unagebracht, aber das ist ja auch nur ein Flüchtigkeitsfehler. Das, was mir bzw., glaube ich, dem deutschen Muttersprachler viel schneller ins Auge fällt, sind falsche Kasusendungen und Pronomina bei den Posts angelsächsicher Muttersprachler, die ich selbst, das muss ich offen sagen, niemals freiwillig lernen würde, wenn ich Deutsch als Zweitsprache hätte.
    Mir haben die zwei Geschlechter im Französischen schon gereicht, so dass ich die Sprache in der 13. Klasse geschmissen habe, obwohl ich die Sprache immer noch sehr gerne mag.
    #28Author maxxpf (361343) 06 Oct 09, 11:05
    Comment
    I am not sitting targets a moment in time. Moments can be longer or shorter. But all day is a generalizing expanse of time. The meaning is either "I have not been sitting at the computer all day (today)" or "I do not sit at the computer all day (on a regular basis)." I am not sitting all day is a linguistic parapraxis. I agree that it's an inconspicuous error, of a sort that hardly any of us can weed out completely in other people's languages and occasionally make even in our own. The other two errors were more glaring.

    As for typos, sigh! But the problems with Werner were not typos. And what ticked me off was the high-hatting--or, to similarly invent a German word, das Hochtraberische--in Werner's "what in the world" and "quite clearly."

    @maxxpf. Your noticed two inadvertencies in your contribution. Clearly, "to discouraging" is ordinary carelessness, such as we're all subject to, not tonedeafness. There's a real error; it should be discourage from taking, not discourage to take. But an isolated mistake is qualitatively different from systematic deformation of the language.

    @suziq. Werner's English in #9 is not very good. He wouldn't get an A from me in second-year English, whereas maxxpf might well. "What is wrong by a native speaker to present" is not just a contortion, but an unmotivated one. There's no German construction that would generate this misconstruction of English. The language is invented, not learned. That's the problem
    #29Authormabr (598108) 06 Oct 09, 19:05
    Suggestionto take the temperature
    Comment
    Mal zur Forumskultur allgemein und speziell zu dieser Diskussion:

    Die Frage war einfach und die Antwort von Werner war knapp, gut uns sachlich richtig. Fertig. Aber was dann folgt ist so typisch für Forumsdiskussionen, dass ich mich eigentlich an solchen grundsätzlich nicht mehr aktiv beteilige. Kleine Meinungsverschiedenheiten verführen notorische Besserwisser, die sachliche Ebene zu verlassen und auf die persönliche Ebene zu gehen.

    Z.B. JOHN, der meint, mann MÜSSE "thermometer" immer ohne "fever" verwenden, was in dieser Absolutheit natürlich Unfug ist. Aber unverzeihlich ist, dass er sich dann als Muttersprachler über Werners Sprachmängel in in dessen Diskussionsbeiträgen in seiner Fremdsprache Englisch lustig macht. Das ist mehr als unverschämt, das ist verletzend! Man stelle sich einmal im realen Leben eine Unterhaltung vor, in der einer beginnt, sich über die Sprachkpmpetenz eines andere lustig zu machen - unmöglich!

    Ich empfehle ALLEN Forumsredakteuren, solchen Verletzungen der sachlichen Ebene, und des RESPEKTS, gnadenlos mit konsequenter Löschung zu begegnen.
    #30Author lkowald (641385) 13 Jul 20, 10:13
    Suggestionfever thermometer
    Comment
    My last comment, above, translated by the Google Translator, because my Englush is not very good (my focus is French):

    To forum culture in general and specifically to this discussion:

    The question was simple and Werner's answer was short, good and factually correct. Finished. But what follows is so typical of forum discussions that I actually no longer participate in such discussions. Small differences of opinion seduce notorious know-it-alls to leave the factual level and go to the personal level.

    E.g. JOHN, who thinks one MUST always use "thermometer" without "fever", which is nonsense in this absolute sense. But it is unforgivable that he then, as a native speaker, makes fun of Werner's language deficiencies in his contributions to the discussion in his foreign language English. It's more than shameless, it's hurtful! Imagine a conversation in real life where one starts to make fun of another's language skills - impossible!

    I recommend ALL forum editors to deal with such violations of the factual level and the RESPECT mercilessly with consequent deletion
    #31Author lkowald (641385) 13 Jul 20, 10:27
    Comment

    #26 @mabr


    One remark from an almost native speaker (Germans usually disagree with my use of our mother tounge, so, for the sake of this little "nitpicky" thread let's assume that I'm almost a native speaker*):


    No matter how many targets there are to bestow your respect upon, you can only lift your one and only hat to do so. "Hut ab!" is no command. It describes yourself and - for the lack of a real hat - your imaginary action of lifting it. The plural is technically wrong**.



    * "Der Österreicher unterscheidet sich vom Deutschen durch die gemeinsame Sprache!" - angebl. Karl Kraus


    ** Unless you have multiple heads with hats on them to lift. Then, of course, it would be perfectly fine. I don't want to discriminate against multiple-headed people.

    #32Author JayVienna (1269945)  13 Jul 20, 10:56
    Comment
    "Fiebermesser" doesn't exist in German as translation for "fever thermometer", it is the man, who takes the temperature.
    #33Author lkowald (641385) 05 Dec 22, 07:22
    Comment

    re #33, schau noch mal hier weiter oben in die ##18,19 ...

    #34Author no me bré (700807) 05 Dec 22, 09:34
    Comment

    Das Wort "Fiebermesser" existiert, ist aber laut Google Ngram seltener als das "Fieberthermometer".


    Duden kennt es: Umgangssprachlich für "Fieberthermometer"


    Der Wortschatz der Uni Leipzig hat in seinem "Deutschen Nachrichten-Korpus" 6 Treffer.

    (4 aus CH, 2 aus A)

    Demnach ist es dort vielleicht nicht so umgangssprachlich.


    Zusätzlich hat LEO auch noch das clinical thermometer.


    (Und natürlich ist thermometer keine ausreichende Lösung, wenn nach Fieberthermometer gefragt wird. Die Antwort in #1 war völlig OK. Der Fadenverlauf war in weiten Teilen deprimierend. Meistens ist das LEO-Forum deutlich besser. :-)

    #35Author Harald (dede) [de] (370386)  05 Dec 22, 09:35
    Comment

    OT: Dieser unergiebige Faden war schon über zehn Jahre alt, als er 2020 zum ersten Mal exhumiert und kritisiert wurde. Ich würde dafür plädieren, dass wir Kritik an Umgangsformen im Forum auf die gegenwärtigen Gepflogenheiten beschränken.

    #36Author Oedipa (676921) 05 Dec 22, 13:19
    Comment

    Dieser Faden ist doch nicht unergiebig! Er enthält interessante Informationen zum Sprachgebrauch beim Fieberthermometer. Daneben wurde auch die ewige Frage diskutiert, wie weit man verallgemeinern und apodiktisch argumentieren darf (z.B. "jeder Muttersprachler ist automatisch sprachbegabt und kennt den gesamten Sprachgebrauch"). Das ist aber keine Frage von Umgangsformen, sondern von Argumentation und Plausibilität und auch keine Frage des Anfragedatums.


    #35: Die Antwort in #1 war völlig OK. Sie war es nur, soweit sie das Deutsche betrifft.

    #37AuthorRominara (1294573)  05 Dec 22, 14:45
    Comment
    Das historische Hickhack zwischen John und Werner (bzw. John und allen) gilt wohl wenigen als LEO-Sternstunde.

    Fwiw: Fiebermesser i.S.v. Thermometer ist offenbar ein Austriazismus. Jedenfalls gebräuchlich, möglicherweise leicht veraltend.
    #38Author tigger (236106)  05 Dec 22, 21:41
    Comment

    @Rominara #37:


    Werner hat in #1 den Vorschlag "fever thermometer" gemacht, und er ist ein vertrauenswürdiger zweisprachiger Teilnehmer hier im Forum.


    Mir persönlich reicht das eigentlich, aber ich habe meine Behauptung dennoch zu meiner Zufriedenheit mit Google Ngram, Google Books und Google Scholar abgesichert. Da findet man Gesetzestexte aus Kalifornien, Einführungstexte in die medizinische Messtechnik und rein medizinische Texte, die alle genau diesen Begriff verwenden.


    Ich wiederhole: Die Antwort in #1 war völlig OK.

    #39Author Harald (dede) [de] (370386) 06 Dec 22, 00:58
    Comment
    Naja, früher hat Werner auch manchmal danebengehauen. Ich bin ganz froh darüber, dass nach #1 noch etwas kommt von anderen ENS als John.
    Lustig übrigens, dass derdiedas DMS maxxpf dann ebenso falsch liegt mit der Behauptung, Fiebermesser sei kein Deutsch - sogar mit dem Klassiker, "kenn ich nicht muss Schweizerisch sein".
    Also richtiges Ergebnis, absurde und unnötig gehässige Diskussion.
    #40Author tigger (236106) 06 Dec 22, 06:27
    Comment

    "kenn ich nicht muss Schweizerisch sein"


    LOL! (Ja, ok, war nicht notwendig, dieser Beitrag...)

    #41Author virus (343741) 06 Dec 22, 06:54
    Sources

    DWDS:

    Fiebermesser

    umgangssprachlich Fieberthermometer


    DWDS-Beispielextraktor

    Verwendungsbeispiele für ›Fiebermesser‹

    maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora:


    "Ich steckte mir den Fiebermesser in den Mund. 42, schätzte ich." [Die Zeit, 10.12.2003, Nr. 50]


    "Der Fiebermesser wurde wieder abgehängt, wieviel tatsächlich vermietet war, blieb Geheimnis."[Süddeutsche Zeitung, 29.09.1995]


    https://www.dwds.de/wb/Fiebermesser


    Comment

    Im Widerspruch zu #33:

    "Fiebermesser" ist ein deutsches Wort, wenn auch umgangssprachlich gebraucht. Es ist auch kein Helvetismus oder Austriazismus; in meiner Kindheit (1943 - 1953) haben es meine aus Schlesien stammende Mutter und auch Verwandte aus Berlin gebraucht, zumindest Kindern gegenüber.


    Wem der obige Eintrag im DWDS nicht genügt, der findet in den DWDS-Korpora über 100 weitere Belege.

    #42Author MiMo (236780) 06 Dec 22, 08:14
    Comment

    Das auch noch. Danke für die weiterführende Recherche, MiMo! :-)

    #43Author tigger (236106) 06 Dec 22, 12:29
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt