• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Betreff

abrufen

[geh.]
5 Antworten   
Quellen
Sie (Forschungsergebnisse) sind gesondert spätestens zwei Jahre nach Stipendienende bei der Stipendienstelle abzurufen und belegmäßig nachzuweisen
Kommentar
Ich hätte gedacht irgendetwas wie "submitted", aber abrufen heißt normalerweise das Gegenteil. Hilfe?

Auch für "Stipendienstelle" hätte ich gern eine Übersetzung! Danke!
VerfasserCK02 Nov 09, 08:27
Kommentar
Die Stipendienstelle der Uni München z.B. nennt sich Student Funding Office.

Der Satz scheint übelstes Behördendeutsch zu sein. "Abrufen" ergibt hier kaum Sinn, wie du ja selbst schon sagst. Ich würde bei "to submit" bleiben - denn die Forschungsergebnisse sind ja anscheinend auch noch "belegmäßig nachzuweisen", was wahrscheinlich heißen soll, man möge Belegexemplare beifügen. Das kann man aber nur, wenn man etwa hinschickt, und kaum, wenn man etwas abruft.
#1VerfasserCandidus02 Nov 09, 08:37
Kommentar
@CK, eine Frage

Are the research results/data/findings supposed to be released ... i.e., handed over to the university's research scholarship office/department by certified/registered mail, or maybe even notarized?

(This is not a translation. I'm asking you, CK, the question.)
#2Verfasserzwillingchen02 Nov 09, 09:47
Kommentar
Well, I'll have to ask the guy I'm translating it for, but that's been what I've been using so far. That's the only way Abruf seems to make sense. Is that a common usage in English? To release the results to the organization?

In any case, it is definitely übles Behördendeutsch :-). This is probably why people say I write "too German" here in Austria. I learned German (in Germany and America) by translating this stuff!

Thanks for the help.
#3VerfasserCK02 Nov 09, 12:55
Quellen
Für den Abruf des Stipendiums verwenden Sie bitte den DFG-Vordruck 14.32 "Fragebogen zum Stipendienabruf" unter Angabe des Geschäftszeichens STE 1900/3-1 und des dazugehörigen Abrechnungsobjektes 571467 und senden diesen bitte an die DFG-Stipendienstelle. Den Vordruck finden Sie im Internet unter: http://www.dfg.de/forschungsfoerderung/formul....
Kommentar
OK, here it's used for, it would seem, accepting the grant. The other one was about the results. The meaning's a bit fuzzy to me... in this case I'd translate it with "accept." Maybe it also is intended to mean "release" or "disburse" here, as in to disburse the funds.
#4VerfasserCK02 Nov 09, 12:59
Kommentar

Well, I find this very interesting. It's ironic that the two sources of text (in German) use "abrufen" and "Abruf". The ironic part is that they could have similar or opposite meanings. Very German.

I reread (don't "LEO" that term, it means habe noch mal gelesen) and my general feeling:

I'm glad grants/scholarships are in this mix/discussion. I think this has to do with students who receive funds for research projects. (As opposed to students whose funding is for basic studies.) That may be hard to understand. Sie sind aber schlau.

Egal wie...

For me the "Abruf" in #4, could mean: "In order to apply for this grant ..."

and the "abrufen" in your first example could still mean "release the results". Weiss Gott. Es geht um Ergebnisse die abgegeben werden muessen ... mit Stempel. :-)

I think neither usage is overly common.

They do both have their intended meanings ... as hard as they are to find.

I hope this brings you closer to the intended meanings.

Peace
#5Verfasserzwillingchen02 Nov 09, 13:40
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.