Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    Unternehmensgründer

    Kontext/ Beispiele
    hi
    bei leo gibt es nur die Übersetzung promoter of an enterprise, aber das hört sich so überhaupt nicht englisch an.
    Habt ihr ne "bessere" Übersetzung?

    Danke schon einmal vorab
    Verfassersio25 Sep. 06, 15:50
    Kommentar
    Vielleicht "the founder of the firm/company/business"?
    #1VerfasserPoppidirk (de)25 Sep. 06, 15:52
    Kommentar
    Yes, company founder is right.
    #2VerfasserBill - US25 Sep. 06, 15:53
    Kommentar
    Although "company founder" to me somehow implies that it's indeed a _company_ and not an enterprise owned and not a one-man business.
    #3VerfasserPoppidirk (de)25 Sep. 06, 15:55
    Kommentar
    Well it may imply that but that's what the Firmengründer is called in English - whether it's a one-man-show or something else. It's still a company. If it's a guy mowing lawns for cash, then I wouldn't even Firmengründer OR company founder - he's just the Inhaber / Owner.
    #4VerfasserBill - US25 Sep. 06, 16:07
    Kommentar
    OK, didn't realize that. So if for example you had a shop owner, then you still would call him company owner, never mind that it may be a bit misleading? It's just that I always had to make certain "Klimmzüge" to avoid "company owner" in this context ...
    #5VerfasserPoppidirk (de)25 Sep. 06, 16:13
    Kommentar
    Nehmen wir ein Beispiel. Herr Schmidt gründet eine Metzgerei. Diese nennt er Metzgerei Schmidt (very clever). Ist Herr Schmidt nun der Inhaber, der Firmengründer oder beides?

    Maybe there really is a difference between the German and English.
    #6VerfasserBill - US25 Sep. 06, 16:17
    Kommentar
    Yep, I think there indeed is a difference, in that he is the Inhaber as well as the Firmengründer, but as there is no _company_ involved, you would not say "der Gründer der Gesellschaft". "Gesellschaftsgründer" you would, I think, only use, if a real company (i.e. in Germany a partnership, a GmbH, A kG or whatever) were involved.

    BTW: How would you translate "Klimmzüge" in my previous post ;-)
    #7VerfasserPoppidirk25 Sep. 06, 16:21
    Kommentar
    "Chinups" or "pullups" but I'm not sure how it is meant in your colloquial usage. Literally these are exercises where you pull yourself up on a bar until your chin is above the bar, then back down. I hate them. But I don't think that's how you meant it. Oder?
    #8VerfasserBill - US25 Sep. 06, 16:28
    Kommentar
    With only one butcher's shop, which he probably hasn't incorporated as a limited business, I'd tend to call Mr Schmidt the 'proprietor'. He's also the 'founder of the business'.

    If he went on to open a chain of Schmidt Metzgereis in all the neighbouring towns and incorporated this business, he would then become the 'company's founder', whilst still (if he had retained 100% ownership in the process) being the 'proprietor'. If he had sold off, say 20%, in the process, he could still be called the 'proprietor' although 'major shareholder' might be better, as he is no longer the sole proprietor.

    It's splitting hairs really, but this distinction does get around losely referring to any business operation (even if not incorporated) as a company ... in reality people use the words business, firm and company interchangeably in BE. 'enterprise' in the sense of a company is more an AE word.

    As for Klimmzuege? work-around?
    #9VerfasserRed Red Robin <GB>25 Sep. 06, 16:30
    Kommentar
    Nope, im übertragenen Sinne heißte es, sich sehr bemühen. Wenn ich "Klimmzüge mache", um "company founder" für einen Einzelkaufmann zu vermeiden, würde ich vielleicht eine völlig überflüssige und weitschweifige Umschreibung dessen verwenden ;-)

    "go to great lengths" painfully crawls to mind ...
    #10VerfasserPoppidirk25 Sep. 06, 16:31
    Kommentar
    Now you know why I hate chinups. Man muß sich sehr anstrengen. Go to great lengths is perfect.
    #11VerfasserBill - US25 Sep. 06, 16:37
    Kommentar
    Bill - US:
    Ich widerspreche ja sehr ungern einem Nativen, aber ich bezweifle doch, dass man "company" sagt, wenn klar zu erkennen ist, dass es sich hier im eine Ein-Mann-Firma handelt. In den meisten Fällen kommt man mit "business" oder sogar "outfit" auch ganz gut zurecht.

    Wenn sio uns einen Beispielsatz geschenkt hätte, könnte man die Übersetzung auf ihren / seinen Fall anpassen.
    #12VerfasserAndreasS25 Sep. 06, 17:16
    Kommentar
    Mit dem Widerspruch ist kein Problem. Wichtig ist, daß Du Recht hast, was ich nicht glaube. Würdest du nicht sagen, daß die Metzgerei Schmidt (s.o.) auch eine FIRMA ist, auch wenn es ein Ein- oder Zwei-Mann-Betrieb ist? Im juristischen Sinne ist die Anzahl der Mitarbeiter unwichtig. Sobald ein Geschäft als solches angemeldet ist, ist es eine Firma. Oder? Ich sehe das nicht anders im Englischen.
    #13VerfasserBill - US25 Sep. 06, 17:59
    Kommentar
    I'm stsill around and sstill interested. So "company" could be used as one possible translation of "Firma"?
    #14VerfasserPoppidirk (de)25 Sep. 06, 18:03
    Kommentar
    I think the crux of the problem here is probably legal. I'm not sure that "company" in AE or BE is always equivalent to "Gesellschaft" in German. I'm not a lawyer nor am I a businessman, but colloquially at least in AE we often use company and business interchangeably, even though this is not technically correct. I know that the legal terms for these entities are not always the same between AE and BE.
    At any rate the LEO Wörterbuch entry seems to be incorrect. A promoter of an enterprise is not necessarily the founder IMO.

    scio: Könntest Du uns einen ganzen Satz liefern?

    OT
    Poppidirk: "go to great lengths" is good for Klimmzüge machen,
    but to suggest another alternative that would keep the metaphor a little you could also say "do/resort to verbal gymnastics". It's not a common thing to say, but it would be understood.
    /OT
    #15Verfasserwpr25 Sep. 06, 18:04
    Kommentar
    Yes, Poppidirk. It's even listed as a possible definition in LEO. ;-) Not to mention PONS/Collins.
    #16VerfasserWpr25 Sep. 06, 18:06
    Kommentar
    wpr, thanks. I'm always in two minds about "making myself understandable, but using rather uncommon or even downright weird constructions" or "using rather common alternatives". Sometimes I go for the downright weird option, e.g. my reply to "how are you" is invaribaly "whelmed" ;-), but normally I prefer the "common alternative. Anyway, I like "verbal gymnastics".
    #17VerfasserPoppidirk (de)25 Sep. 06, 18:07
    Kommentar
    Agree with Bill - I operate as a one-man limited company (as opposed to being a sole trader), i.e. my business is registered at UK Companies House. It is a company, yet nevertheless has only one employee.

    I would, by contrast, never call by business a firm, as that does imply to me a somewhat larger operation with more than one employee ... it can also suggest (though by no means always) a blue collar business.

    #18VerfasserRed Red Robin <GB>25 Sep. 06, 18:09
    Kommentar
    Poppi, I always understand you!
    #19Verfasserwpr25 Sep. 06, 18:09
    Kommentar
    wpr. at least there's one individual out there, then ;-)
    #20VerfasserPoppidirk25 Sep. 06, 18:10
    Kommentar
    Der deutsche Begriff "Firma" ist etwas sehr Seltsames. Das Wort hat mit dem Geschäft eigentlich gar nichts zu tun, sondern damit, wie das Geschäft sich bezeichnet, wörtlich gesagt: wie es unterzeichnet, d.h. unterschreibt. Man wird also in einem Buch über "Firmenrecht" vor allem Informationen darüber finden, welchen Namen man seinem Geschäft geben kann. Es gibt nämlich auch im Deutschen etwas wie das amerikanische "Doing business as".

    Deswegen ist jede Organisation, auch eine einzelne Person, die Geschäfte betreibt, eine Firma, denn sie bezeichnet sich ja irgendwie. Aber nicht jede Person, die sich geschäftlich betätigt ist (im Deutschen) eine Gesellschaft. Ob sich aber ein einzelner Mensch, der auf eigene Rechnung mit dem Fahrrad morgens Brötchen im Wohnviertel verteilt, als "Breakfast Roll Service Company" bezeichnen würde? Ich glaube nicht.
    #21VerfasserAndreasS25 Sep. 06, 18:14
    Kommentar
    Vielen Dank für die Erklärung, AndreasS.
    Dein Beispiel ist aber etwas extrem. Er könnte sich vielleicht doch so bezeichnen, wenn er große Ambitionen hat. Besser wäre zB "Breakfast Roll Delivery Service and Co." Ob das beim Finanzamt auch so geht, ist eine andere Frage...

    Aber scio will Unternehmensgründer...immer noch keinen ganzen Satz.
    Ein Unternehmen is doch etwas Größeres, oder? Kein Zweimannbetrieb.(Ist das so richtig geschrieben?)

    If the sentence is "Der Unternehmensgründer ist Herr Schmidt" then
    "Herr Schmidt is the company founder." should work.
    #22Verfasserwpr25 Sep. 06, 18:36
    Kommentar
    Poppi - Wie sagt man "I'm always in two minds" auf Deutsch?
    #23VerfasserBill - US25 Sep. 06, 18:44
    Kommentar
    Bill, one possible translation for "in two minds about" could be "hin- und hergerissen zwischen A and B"
    #24VerfasserPoppidirk (de)25 Sep. 06, 20:17
    Kommentar
    Und wie paßt hier: 'Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust' ?
    #25VerfasserDaddy 25 Sep. 06, 21:09
    Kommentar
    wpr:
    Wie die meisten Wörter hat auch "Unternehmen" eine Doppelbedeutung, die 1. fachlich-betriebswirtschaftliche

    Zitat: "Unternehmen sind planmäßig organisierte Einzelwirtschaften, in denen Güter und Dienstleistungen beschafft, verwertet, verwaltet und abgesetzt werden."

    und die 2. alltagssprachliche.

    Nach 1 kann ein Unternehmen ganz klein sein, z.B. eine Oma, die stundenweise, aber "planmäßig organisiert" anderer Leute Strümpfe stopft. Nach 2 versteht man wohl meist eine größere Organisation, in der mehr als eine Handvoll Menschen tätig sind.

    Von dieser Doppelbedeutung lebt der Werbespot, indem eine Hausfrau auf die Frage: "Und, was machen Sie den ganzen Tag?", lächelnd antwortet: "Ich? Nun, ich leite ein mittleres Familienunternehmen."
    #26VerfasserAndreasS25 Sep. 06, 22:06
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt