Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    kein Wesen Wesen machen um

    Sources
    Machte gar kein Wesen um seine Klugheit, der Gute.

    (Ein Mann erzählt eine Weise Geschichte. Die Frau findet sein Erzählung leicht und toll. Sie sagt daraufhin in einem Brief...siehe oben)
    Comment
    Ich kenne nicht die Redewendung 'kein Wesen machen um' aber es müsste so was wie
    "He was very modest about his own cleverness, the good soul".
    Authorawol_127 Apr 10, 15:35
    Comment
    he didn't make a big deal of his wisdom...

    e.g.
    #1Author dude (253248) 27 Apr 10, 15:41
    Comment
    Argh! Immer diese Rechtschreibfehler! "Eine Weise Geschichte". Eine Weise oder eine Geschichte oder eine weise Geschichte? Letzteres kann es m.E. nicht geben, im Sinn von klug. Eine Geschichte kann nicht klug sein.

    Ansonsten, woher soll das sein mit "Wesen machen"? Es gibt "Gewese machen" oder "Aufhebens machen" um etwas, aber mit Wesen hab ich das noch nie gehört. Ist das wieder sowas lokal begrenztes?
    #2AuthorÜbersetzerchen (553326) 27 Apr 10, 15:50
    Comment
    @Übersetzerchen. Beruhige Dich. Ich habe die Antwort schon.
    dude hat Recht.
    Tut mir leid, Dich so auf die Palme zu bringen.
    Aber dann warum antworten?
    #3Authorawol_127 Apr 10, 15:52
    Comment
    Aber dann warum antworten?

    Damit Du beim naechsten Mal mehr Sorgfalt bei der Rechtschreibung an den Tag legst, oder aber deutlich kennzeichnest, dass es genau so im Original zu lesen ist.
    #4Author Rex (236185) 27 Apr 10, 15:55
    Comment
    Thank you very much for the lesson in writin - hmm, I seem to remember I had a teacher like you at school who I wasn't very fond of - but that isn't why I asked the question. My goodness, so is this the famous mob mentality of the net?
    #5Authorawol_127 Apr 10, 16:02
    Comment
    It's a language forum, after all, not just any chat room.
    #6Author Rex (236185) 27 Apr 10, 16:03
    Comment
    Yup, got that too thanks, without the bold script.
    Thanks for your extremely useful language contributions for my question. Now I'll just go and whip myself a little for making a typo.
    #7Authorawol_127 Apr 10, 16:06
    Comment
    ist das jetzt nicht ein bisschen viel Gewese? ('Wesen' kenn ich in diesem Zusammenhang auch nicht).

    Mir scheint, als wäre awol kein/ Muttersprachler/in, also wären Hinweise zu falscher Schreibung und vor allem Wortverwendung vielleicht ein bisschen freundlicher angebracht.

    awol, 'weise' bezieht sich eigentlich fast nie auf Inhalte, sondern fast immer auf Menschen, und es ist die Erzählung, also seinee
    #8Authorsinaja27 Apr 10, 16:08
    Comment
    sorry, typo :)
    seine (natürlich nur ein 'e')
    #9Authorsinaja27 Apr 10, 16:08
    Comment
    @ #7
    knock yourself out ;-)
    #10Author Rex (236185) 27 Apr 10, 16:09
    Comment
    Ich finde es allerdings auch nicht nett, offensichtliche Nichtmuttersprachler genauso harsch anzufahren wie tippfaule deutsche Schüler.
    #11Authorodile27 Apr 10, 16:13
    Comment
    Keiner lernt eine Sprache ohne dabei Fehler zu machen. Und,noch wichtiger, kein Muttersprachler spricht und schreibt immer fehlerfrei.Das ist Realität in jeder Sprache.
    Sicherlich ist das hier ein Sprachforum, in dem man schon ein bisschen darauf achten kann, ob man Fehler macht (damit es von anderen nicht falsch gelernt wird.) Da stimme ich voll und ganz zu. Aber die Art und Weise, wie Leute hier manchmal korrigiert werden ist wirklich alles andere als nett. Man kann auf Fehler auch freundlich hinweisen.
    Und selbst wenn mal ein Fehler stehen bleibt: Manche scheinen das hier nicht zu glauben, aber auch in einem Sprachforum ist das kein Weltuntergang.
    Ich lese sehr gerne die Beiträge bei Leo und es gibt hier viele nette Leute, die ich nicht beleidigen möchte.Aber manche unfreundliche (wenn auch berechtigte) Sprachkritik zieht die Stimmung echt runter. Solche Korrekturen nehmen vielen die Freude an der Sprache und am Sprachenlernen. Auch ich ertappe mich hier öfter Angst zu haben mich zu vertippen (bin dahingehend vielleicht auch ein bisschen traumatisiert und darum überempfindlich :-)).
    Das musste ich mal loswerden, auch wenn es nicht zu dieser Forumsrubrik gehört. Aber es passt hier gerade hin....
    #12Author nessie_x (618865) 27 Apr 10, 16:23
    Comment
    Es kommt manchmal auch nur falsch rüber. Das "Argh!" von mir sollte nicht den Schreiber rügen sondern war eigentlich nur sagen "wie soll man eine vernünftige Hilfe zur Übersetzung leisten, wenn es nicht eindeutig geschrieben ist". Hat das jemand anders verstanden? ;o)

    Ich denke oft, die Leute wollen es immer falsch verstehen. Sie sehen zuerst nur etwas Negatives in einer Kritik.
    #13AuthorÜbersetzerchen (553326) 27 Apr 10, 16:58
    Comment
    najaaa...

    die Frage, die sich stellt, ist doch, ob man hier wrklich noch von 'Rechtschreibfehlern' (im Sinne von, streng dich halt ein bisschen an und schreib richtig) sprechen kann, oder ob es einfach Lerner-Sprachschwierigkeiten sind. Wenn man ein bisschen großzügig liest, kann man gut verstehen, worum es awol_1 geht. Der Satz, den er/sie übersetzt haben wollte, ist fehlerfrei wiedergegeben. Fehler finden sich ausschließlich in der Beschreibung des Kontexts (der ja gerade in diesen Gefilden sehr häufig mit Nachdruck gefordert wird), und wenn dann 'weise' und 'leicht' die falsche Wortwahl sind, kann man m.E. auch mal darüber wegsehen. Oder konstruktiv darauf verweisen, dass es besserer Vokabeln gibt.

    Nach konstruktiv klang mir deine Kritik leider nicht, eher als reflexartige Ablehnung einer Anfrage, die mit ein bisschen gutem Willen durchaus verständlich war und vor allem sehr viele der sonst geforderten Eigenschaften enthielt -- ganzer Satz, Kontext, eigener Versuch.
    #14Authorsinaja27 Apr 10, 17:07
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt