•  
  • Betreff

    Kosten --> cost or costs?

    Kontext/ Beispiele
    Bei der Erstellung einer Präsentation für einen wichtigen Kunden (--> Meeting auf "oberster Ebene", d.h. besonderes Augenmerk auf "Fehlerfreiheit") sind wir in eine Diskussion geraten in der auch unsere firmeninternen "native Speakers" nicht wirklich weiter helfen konnten.

    Anm.: es gibt zwar zwei Threads dazu, aber der eine enthält nur eine Antwort - die auf den anderen Thread verweist; und der Link zum anderen Thread ist "tot".

    Die Frage: wann ist es korrekt, "cost" zu verwenden, wann ist das Wort "costs" zu bevorzugen?

    In LEO wird "costs" mit Begriffen übersetzt, die alle auch als Übersetzungen zu "cost" angeführt werden.

    Ich meine mich erinnern zu können, dass mir mal ein "native speaker" erklärt hat, dass "cost" - analog zum Wort "information" - ein Pluralwort sei, das nicht (durch ein angehängtes "s") in die Mehrzahl gesetzt werden könne. Mittlerweile ist mir natürlich klar, dass zumindest der zweite Teil dieser Aussage (Anhängen von "s" nicht möglich) nicht stimmt.

    Mein persönliches "Sprachgefühl" sagt mir, dass z.B. "additional cost" wohl so etwas wie "zusätzliche Kosten der *gleichen* Kategorie" ausdrückt, während mit "additional costs" eher "zusätzliche Kostenarten bzw. -kategorien" oder, noch genauer, "zusätzliche Kosten in weiteren, bisher nicht erwähnten Kostenkategorien" gemeint sind.

    Von unseren "native speakers" stimmt mir da einer prinzipiell zu, ein zweiter meint, es gäbe wohl einen Unterschied, den er aber nicht klar definieren könne, die anderen (drei) sagen, es gäbe da keinen Unterschied, "cost" sei lediglich gebräuchlicher als "costs"...

    (...und einer davon meint, es könnte durchaus sein, dass es ursprünglich nur die Form "cost" - als Pluralwort analog "information" - gegeben habe, und die Form "costs" erst später, durch umgangssprachlichen Gebrauch, hinzu gekommen sei)
    Kommentar
    Frage A:

    Gibt es hier eine klare sprachliche/grammatikalische Regel?

    wenn nein:

    Frage B:

    Gibt es unter den "native speakers" im Forum so etwas wie einen Konsens, wann welches Wort "passender" oder "richtiger" ist?

    Anmerkungen:

    - es handelt sich um ein neues Produkt, bei welchem im Zeitraum zwischen Angebotserstellung und Serieneinführung noch zahlreiche Änderungen auf Wunsch des Kunden eingeführt wurden.

    - unter den sich daraus ergebenden zusätzlichen Kosten gibt es
    a) zusätzliche Kosten in bereits vorhandenen Kostenarten (z.B. erhöhter Bedarf an bereits bisher benötigtem Rohmaterial)
    b) zusätzliche Kosten in bisher noch nicht vorhandenen Kostenarten/-kategorien (z.B. Bedarf an bei Angebotserstellung noch nicht vorgesehenem, "neuem" Rohmaterial; Einsatz von bei Angebotserstellung noch nicht vorgesehenen Bearbeitungsprozessen; im Zusammenhang damit auch Kosten für zusätzlich erforderliche Werkzeuge und Fertigungsanlagen)

    - die "Berechtigung" unserer Ansprüche auf die Erstattung der durch die nachträglichen Änderungen entstandenen zusätzlichen Kosten ist auf "Arbeitsebene" weitgehend geklärt und unbestritten - der Kunde fordert jedoch eine übersichtliche, leicht verständliche Darstellung "für sein Top-Management", damit dieses die Erstattung dieser nicht unerheblichen Summen "absegnet". Und um dieses Dokument (Präsentation) geht es.

    - der Kunde ist eine amerikanische Firma, die Präsentation findet in den USA statt. Falls es als unterschiedliche Arten des Gebrauchs von "cost" und "costs" geben sollte, wäre es hilfreich, wenn die Beiträge einen Hinweis auf "AE" oder "BE" enthielten.

    - die Präsentation muss bis Montag (30.05.05) mittag fertig sein. (Das soll jetzt bitte nicht als "Deadline" verstanden werden - ich bin für jeden Hinweis dankbar; erfahrungsgemäß kommen die meisten Hinweise ohnehin innerhalb der ersten 48 Stunden. Ich will damit nur ausdrücken, dass auch Hinweise am 30.05. noch "verwertet" wuerden...)

    Vielen Dank...
    VerfasserUlrich25 Mai 05, 11:31
    Kommentar
    I think anyone attending a presentation given by a German speaker would forgive any incorrect use of cost/costs. According to www.m-w.com (American English), costs is from "lawyer's English". I don't know that I understand exactly what you want to translate from German into English, so I'll leave it at that for the moment. I'll have a look around to see if there's an explanation for learners of English as a second langauge somewhere.
    #1VerfasserDavid in Dresden25 Mai 05, 11:40
    Kommentar
    Mein Gefühl nach 10 Jahren in der Unternehmensberatung: beide sind perfekt korrekt. Es gibt keinen Bedeutungsunterschied. Falls es irgendwelche regionale Tendenzen bei der Nutzung gibt, werden sie - da das Wort viele tausendmal pro Tag im Geschäftszusammenhang fällt - für unwichtig erachtet.
    #2VerfasserNancy25 Mai 05, 11:45
    Kommentar
    Chambers and AHD agree that the 'normal' usage is 'cost' and that 'costs' is the legal term used.
    http://www.bartleby.com/61/18/C0671800.html
    http://www.chambersharrap.co.uk/chambers/chre...

    Cambridge differentiates somewhat, not referring to the legal costs at all
    http://dictionary.cambridge.org/define.asp?ke...

    but drawing a distinction that is somewhat vague, but may be useful:

    the cost of educating your child
    the cost of health-care

    where a general ('pauschale') price is being dealt with

    but:
    the project costs ran out of control
    to cut our advertising costs

    where a special price is being dealt with

    a child's education could be arguably said to be costly in many different fields, from school uniform to bussing costs.

    a project's costs, on the other hand 'could' be arguably said to be linked to something more precise, better defined.

    whether this is a suitable basis to make the decision you appear to need to make or not, you'll have to decide yourself, but Nancy's contribution sounds sound to me.
    #3Verfasserodondon irl25 Mai 05, 12:17
    Vorschlagcost and costs
    Kommentar
    I like your "Sprachgefühl" solution:
    "
    Mein persönliches "Sprachgefühl" sagt mir, dass z.B. "additional cost" wohl so etwas wie "zusätzliche Kosten der *gleichen* Kategorie" ausdrückt, während mit "additional costs" eher "zusätzliche Kostenarten bzw. -kategorien" oder, noch genauer, "zusätzliche Kosten in weiteren, bisher nicht erwähnten Kostenkategorien" gemeint sind.
    "
    It makes a lot of sense. Stick to it. I'll even go by that rule as of now.
    #4VerfasserAlan (US/DE)25 Mai 05, 12:19
    Kommentar
    In der Enceclopaedia Britannica findet sich folgende Erklärung für cost/costs:

    1 a : the amount or equivalent paid or charged for something : PRICE b : the outlay or expenditure (as of effort or sacrifice) made to achieve an object
    2 : loss or penalty incurred especially in gaining something
    3 plural : expenses incurred in litigation; especially : those given by the law or the court to the prevailing party against the losing party
    - cost·less /-l&s/ adjective
    - cost·less·ly adverb

    Hilft das vielleicht weiter?
    #5Verfasserwendy25 Mai 05, 12:26
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt