Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    am öftesten

    Quellen
    il più spesso? più spesso wäre ja nur öfter, oder?
    Verfassereuripides (358446) 23 Jul. 10, 14:04
    Kommentar
    Euripides,
    il piú spesso klingt ganz ok, aber ein bißchen Kontext würde unheimlich helfen
    :D
    #1Verfasser CarloCGN (445671) 23 Jul. 10, 14:17
    Kommentar
    Sono andato in Calabria e in Umbria ma il più spesso ho trascorso le vacanze in ...
    #2Verfassereuripides (358446) 23 Jul. 10, 14:50
    Kommentar
    il più spesso delle volte vielleicht? (Anfängerin)
    #3VerfasserStef23 Jul. 10, 15:07
    Kommentar
    ich würde wie folgt umschreiben:
    ... ma il piú delle volte (oder con maggiore frequenza) ho trascorso le vacanze in xxx

    klingt besser.
    #4Verfasser CarloCGN (445671) 23 Jul. 10, 15:11
    Kommentar
    Vielleicht ein Tipp für diejenigen, die deutsch lernen:

    "Am öftesten" klingt sehr ungewohnt. Es ist zwar möglich ein Adverb wie "oft" zu steigern, aber stilistisch wird doch eher "am häufigsten"/"am meisten" gesagt und geschrieben.
    #5VerfasserWoopsy23 Jul. 10, 15:32
    Kommentar
    Hier kann ich Woopsy nur zustimmen, "am öftesten" ist kein korrektes oder idiomatisches Deutsch, "am häufigsten" schon ...
    #6Verfasser no me bré (700807) 23 Jul. 10, 20:33
    Kommentar
    Deutsch nochmal knallhart: "am öftesten (oder: öftestissimo)" "klingt (nicht nur) ungewohnt"...., sondern geht gar nicht!!!

    Invece si dice: "am häufigsten" ... bin ich nach Kalabrien und Umbrien ge-(reist)gangen...
    #7VerfasserY23 Jul. 10, 23:30
    Kommentar
    Also, in Österreich sagt man "am öftesten", aber da muss ich hinzufügen, dass das vor Allem Umgangssprache ist.

    lg, kiwii x3
    #8Verfasserkiwiix3 (581905) 07 Mär. 11, 17:59
    Kommentar
    *vor allem
    #9Verfasserkiwiix3 (581905) 07 Mär. 11, 18:04
    Vorschlagam häufigsten
    Kommentar
    am öftesten ist keine Umgangssprache, auch keine österreichische Umgangssprache, sondern einfach nur verquastes Deutsch.
    #10Verfasser nassovio (70983) 05 Jul. 11, 21:38
    Kommentar
    http://www.cosmiq.de/qa/show/938796/Gibt-es-o...
    "wenn es im Duden steht, dann gibt es das auch"

    Davon abgesehen, welche Regel spricht dagegen, "oft" so zu steigern?
    #11Verfasser Marco P (307881) 05 Jul. 11, 23:38
    Kommentar
    Keine Frage, "am öftesten" gibt es; der Duden sagt: "selten". Thomas Mann und Robert Musil haben es verwendet. Aber es ist furchtbar häßlich und klingt in den Ohren eines Muttersprachlers primitiv. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass es zu dieser läppischen Frage eine ganze Reihe von Blogs gibt.
    Leider haben wir für die deutsche Sprache keine Einrichtung, die der Académie française entspricht. Der Duden ist dafür kein Ersatz.
    #12Verfasser nassovio (70983) 07 Jul. 11, 10:34
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt