•  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    se revendiquer de qc - sich (offen) zu etwas bekennen, sich berufen auf, etw. für sich beanspruchen

    Neuer Eintrag

    se revendiquer de qc - sich (offen) zu etwas bekennen, sich berufen auf, etw. für sich beanspruchen

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen

    “N’importe qui peut se revendiquer d’Anonymous.” (Aujourd’hui en France, 27-12-2011)

    „Leur anonymat est à double tranchant car, tout le monde peut se revendiquer d'Anonymous », analyse Myriam Quemener,” (http://www.20minutes.fr/article/869342/anonym... )

    “Le ministre socialiste se revendique de «notre modèle suisse de bonne gouvernance»” (http://www.letemps.ch/Page/Uuid/3c99cbcc-4541... )

    “A croire qu’à notre époque, les mots de veulent plus rien dire. N’importe qui peut se revendiquer de n’importe quel passé, même contradictoire avec la réalité de son identité et ça ne choque plus vraiment.” (http://droites-extremes.blog.lemonde.fr/2011/... )

    „On ne peut se revendiquer de Mitterrand et citer le Général De Gaulle.“ (http://ump.champssurmarne.over-blog.com/artic... )

    „Six siècles ans plus tard, ils sont des milliers à se revendiquer de l'Ordre des Templiers.“ (http://programme-tv.linternaute.fr/p1517403-l... )

    „Les Anonymous ne sont pas un groupe précis de personnes, aussi n'importe qui peut se revendiquer de leur mouvement et agir en leur nom.“ (http://cyber-solution-hacking.blogspot.com/20... )

    http://www.linguee.fr/francais-anglais/traduc... : Viele Beispiele mit engl. Übersetzung.

    Siehe auch: se revendiquer - bitte HILFE!!!
    Kommentar
    Das reflexive se revendiquer fehlt in PONS, Langenscheidt und bei LEO, kommt aber mit variierender Bedeutung durchaus vor. Die Übersetzung sich (offen) zu etw. bekennen hat in der verlinkten Diskussion Caprices angeregt. Welche Übersetzungen werden noch vorgeschlagen?
    Verfassermars (236327) 15 Feb. 12, 08:24
    Kommentar
    mars, ein wichtiger Vorschlag, der umgehend Eingang ins dico finden sollte.

    "L'association contre le racisme s'indigne que «Marine Le Pen, une fois de plus, piétine scandaleusement les valeurs républicaines dont elle ne cesse de se revendiquer»."
    http://www.liberation.fr/politiques/010123865...

    #1Verfassermontefiasco (374669) 15 Feb. 12, 17:57
    Kommentar
    In diesem Zusammenhang finde ich den aktuellen Eintrag "revendiquer qc = sich zu etw bekennen" nicht in Ordnung. Wenn man "revendique", beansprucht man etwas für sich, fordert es ein, reklamiert es, man sieht es als seins an. Je revendique ma victoire, il a revendiqué sa place dans l'équipe...etc. Man bekennt sich aber nicht zu seinem Sieg, bekennt sich nicht zu seinem Platz in der Mannschaft, wenn man ihn einfordert.

    Man bekennt sich zu einem Fehler, zu einem Irrtum, on avoue/admet/reconnaît son erreur.

    Oder man bekennt sich zu demokratischen Grundsetzen, tritt für sie ein, bejaht sie - on se revendique des valeurs démocratiques.

    P.S.: Eine Ausnahme könnten so kranke Seelen sein, die sich zu einem Attentat bekennen und gleichzeitig richtig stolz darauf sind, dass sie es waren und kein anderer. Sie beanspruchen die Urheberschaft des Attentats für sich, wenn sie sich dazu bekennen.
    #2VerfasserCeesem (719060) 15 Feb. 12, 19:30
    Kommentar
    ... deshalb würde ich in diesem Kontext auch nicht übersetzen "sich zu etwas bekennen", sondern wie mars ebenfalls anbgibt "sich auf etw. berufen".
    #3Verfassermontefiasco (374669) 15 Feb. 12, 20:22
    Kommentar
    Hallo mars,

    zwei Vorschläge:

    1. Erweiterung um qqn und jdm/jdn
    2. Vereinheitlichen der Übersetzung:
    sich (offen) zu etwas / jemandem bekennen
    sich auf jemanden berufen

    oder (m.E. umständlicher):
    sich (offen) bekennen zu (etwas / jemandem)
    sich berufen auf (etwas / jemanden)

    natürlich unverändert: etwas für sich beanspruchen
    #4VerfasserJazzy (272158) 15 Feb. 12, 20:29
    Kommentar
    Danke, Jazzy, deine Vorschläge leuchten mir ein.
    #5Verfassermars (236327) 16 Feb. 12, 09:30
    Kommentar
    # 3

    ...und ich würde es hier nehmen und bei "revendiquer qc" weglassen.
    #6VerfasserCeesem (719060) 16 Feb. 12, 09:32
    Kommentar
    Je cherche désespérément d'autres sources pour "se revendiquer" que Wiktionnaire...
    Je ne nie pas la présence de ce terme dans la presse surtout, mais ne suis pas sûre qu'il ne s'agisse pas d'un solécisme.

    une discussion ici :
    http://www.languefrancaise.net/forum/viewtopi...

    qu'en pensent les francophones ?
    #7VerfasserCéline (LEO-Team) (50) 07 Mär. 12, 10:38
    Kommentar
    Je pense qu'en effet c'est une faute et qu'il faudrait dire "se réclamer de".
    Mais c'est très répandu.

    Et même Larousse commet cette erreur dans une de ses encyclopédies :

    http://www.larousse.fr/archives/litterature/p...
    #8VerfasserPauvre Lelian (719620) 07 Mär. 12, 11:24
    Kommentar
    merci PL :-)

    un candidat à la mention "emploi critiqué" alors ?
    #9VerfasserCéline (LEO-Team) (50) 07 Mär. 12, 11:31
    Kommentar
    @2: Ceesem:
    Das lehne ich gar nicht ab.
    Ich habe mehrmals Kontexte gelesen wie z.B. "revendiquer un ancêtre (suédois, africain etc.)" = sich berufen auf, sich bekennen zu
    #10Verfasserhannabi (554425) 07 Mär. 12, 12:38
    Kontext/ Beispiele
    ♦ En partic. Assumer pleinement la responsabilité de quelque chose. Revendiquer une (entière) responsabilité, la responsabilité de ses actes. Un type comme Hoederer ne meurt pas par hasard. Il meurt pour ses idées, pour sa politique; il est responsable de sa mort. Si je revendique mon crime devant tous, si je réclame mon nom de Raskolnikoff et si j'accepte
    Kommentar
    Stimmt. Auch wenn es weniger um die eigene Verantwortung geht bei den Vorfahren. Ich nähme dann aber nicht "sich auf jdn berufen", sondern nur "sich zu jdm bekennen" oder "zu jdm stehen".
    #11VerfasserCeesem (719060) 07 Mär. 12, 15:55
    Kommentar
    @11 Kommt auf den Kontext an.
    Um zu erklären, dass einem etwas gefällt, von dem glaubt, dass das allen Menschen derselben Herkunft gefällt, dass man das sozusagen im Blut hat, "beruft man sich auf" auf seine xxx Wurzeln.
    Schwede in der Sauna
    Armenier in prachtvoll ausgemalten Kirchen
    Inder in warmen Gegenden
    usw.
    #12Verfasserhannabi (554425) 07 Mär. 12, 17:18
    Kommentar
    Ich weiß, dass es möglich wäre, sich auf seine Vorfahren zu berufen, hannabi. Ich nähme es aber trotzdem nicht, um "revendiquer" zu übersetzen bzw. nähme nicht "revendiquer", wenn ich mich auf sie berufen wollte. Du kannst es als meinen persönlichen Geschmack bezeichnen.
    #13VerfasserCeesem (719060) 07 Mär. 12, 17:34
    Kommentar
    Pas encore bien réveillé ? Ja crois que tu voulais écrire ici, Siehe auch: se chercher des excuses - (für sich) nach E... noon ?
    #16VerfasserCeesem (719060) 30 Jun. 15, 09:08
    Kommentar
    ..
    #17VerfasserE.W.B. (883771) 30 Jun. 15, 09:14
    Kommentar
    Je crois...bien sûr.
    #18VerfasserCeesem (719060) 30 Jun. 15, 09:15
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt