Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Falscher Eintrag

    helve picker Tech. - geöhrter Fummel

    Korrektur

    helve picker

    -

    Streichen?


    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    Eigentlich sollte ich jetzt mit einem Technikwörterbuch in den Baumarkt gehen, meinen englischsten Akzent aufsetzen und einen Mitarbeiter am Infostand fragen: "Bitte shayne, ick hatte gairn iny gehörnte Fummel. Vo ist dee Regal?" Dafür habe ich keine Zeit, aber die Reaktion würde mich schon interessieren.

    Es geht um dieses Wort: Siehe Wörterbuch: Fummel
    Kommentar
    Für das englische "helve picker" gibt es eine Reihe von Angeboten: https://dict.leo.org/Englisch-Deutsch/helve+p...

    Ebenso für "helve gad".
    Ich gehe mal davon aus, dass die meisten stimmen.

    Eine reine Verdachtsdiagnose, aber "gehörnter Fummel" hat einen einzigen Googletreffer, und der zeigt auf LEO:
    https://www.google.de/search?as_q=helve+picke...

    Vielleicht können sich Handwerker/Techniker zu Wort melden.
    Falls der Begriff doch existiert, könnt ihr mir zur Strafe gern den doppelt gehelmten und geöhrten Fummel am Bande verleihen, sozusagen das LEO-Gegenstück zur Goldenen Himbeere.
    Verfasser wupperwolf (411909) 24 Jan. 13, 16:52
    Kontext/ Beispiele
    Wörterbuch GeoTechnik: Deutsch Englisch
    von Herbert Bucksch, Springer 1997
    Kommentar
    Ich habe noch einen Treffer bei Google im oben genannten Wörterbuch gefunden. Da finden sich alle bei LEO eingetragenen Varianten. Aber, wie auch bei LEO, "geöhrt", nicht "gehörnt".

    Edit: Siehe auch: [ru-de] helve gad / helve picker
    #1VerfasserMattes (236368) 24 Jan. 13, 17:00
    Kommentar
    Stimmt, bei "gehörnt" habe ich mich verschrieben, aber immerhin nach dem richtigen "geöhrt" gegoogelt. Wenn ich mit Anführungszeichen googele, komme ich nur auf den LEO-Treffer, auch unter "Bücher". Komisch.
    #2Verfasserwupperwolf (411909) 24 Jan. 13, 17:06
    Kontext/ Beispiele
    Ein Fimmel ist ein früher gebräuchliches Bergbauwerkzeug, das von der Form einem Spitzkeil oder einem Spitzmeißel ähnelt. Letztere ähneln dem Bergeisen, haben aber kein Auge (im Unterschied zum Bergeisen).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Fimmel_%28Bergbau%29

    Ungelochte, meißelförmige Bergeisen werden "Fimmel" genannt;
    http://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.p...

    Fimmel starcker Keil aus Eisen für Vortriebsarbeiten oder Gewinnung
    http://www.bergbau-schwarzwald.de/Die%20Bergm...
    Kommentar
    Fehler im oben genannten Wörterbuch für "Fimmel"?
    #3VerfasserMattes (236368) 24 Jan. 13, 17:08
    Kontext/ Beispiele
    gehelmtes, auch gelochtes, geöhrtes Eisen, auch
    Helm-, Loch-, Stiel-, Sumpf-, Wassereisen: ein mit einem Holzstiele
    (Helme) versehenes Eisen, im Gegens. zu ungehelmtes, ungelochtes Eisen,
    auch Handeisen: ein Eisen ohne einen solchen Stiel und ohne die zur Aufnahme
    desselben bestimmte Oeffnung (Auge)
    Heinrich Veith, Deutsches Bergwörterbuch (1871), http://www.archive.org/stream/deutschesbergwr...
    Kommentar
    Bergmannsprache, super!
    #4VerfasserMattes (236368) 24 Jan. 13, 17:18
    Kommentar
    #3: Ungelochte, meißelförmige Bergeisen werden "Fimmel" genannt;

    Und die gelochten nennen sich dann bestimmt "Fummel". Das Loch ist dazu da, ein Kettchen durzuziehen und es dem Wupperwolf um den Hals zu legen.

    ~~

    Ein Fimmel ist ein früher gebräuchliches Bergbauwerkzeug, das von der Form einem Spitzkeil oder einem Spitzmeißel ähnelt. Letztere ähneln dem Bergeisen, haben aber kein Auge (im Unterschied zum Bergeisen).

    Also scheint Bergeisen ein Synonym zum geöhrten Fimmel zu sein.
    Siehe Wörterbuch: Bergeisen
    #5VerfasserHarri Beau (812872) 24 Jan. 13, 17:21
    Kommentar
    scnr

    wieder mal ein Fall von 'völlig missverstandenem Fadentitel'
    ich dachte direkt an sowas: https://www.google.de/search?q=bunny+kost%C3%...
    #6Verfassergrela (567089) 24 Jan. 13, 19:40
    Kommentar
    Sorry, ich bin immer noch dabei, die Lachtränen zu trocknen. Sollte es den geöhrten Fummel tatsächlich geben - den Bergleuten ist ja alles zuzutrauen - dann will ich auf jeden Fall einen haben. Allein, um Besucher voller Stolz fragen zu können: "Wollt ihr mal meinen geöhrten Fummel sehen?"
    #7Verfasserdirk (236321) 25 Jan. 13, 08:11
    Kommentar
    ich tät' schon einen geöhrten Fimmel nehmen - anspruchslos wie ich bin, kann ich da auch schon drüber lachen...

    Deutsch ist eben doch eine schöne Sprache!
    #8VerfasserSpinatwachtel (341764) 25 Jan. 13, 10:13
    Kommentar
    Ich danke Harri Beau schon einmal für die Verleihung des "Geöhrten Fummels am Bande" (Erster Klasse? Bitte!), auch wenn ich ihn eigentlich nicht verdient habe, weil es den Begriff nicht zu geben scheint. Ich hoffe trotzdem, dass er uns als cavorting whale erhalten bleibt. Guckt sowieso kein Mensch nach.
    #9Verfasserwupperwolf (411909) 25 Jan. 13, 10:25
    Kommentar
    Guckt sowieso kein Mensch nach
    Menschen eines gewissen Alters (wie ich...) sehen nun bitte vor ihrem geistigen Auge einen kopfstehenden geöhrten Fimmel mit Gedankenblase "wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein", und links unten im Eck ein beeindrucktes Schwein mit Sprechblase "toll!" :-)))

    und wupperwolf, bitte transferiere das doch noch in den Leoschätzchen-Faden, da gehört der Eintrag wirklich hin!
    #10VerfasserSpinatwachtel (341764) 25 Jan. 13, 11:49
    Kommentar
    Jetzt ist der geöhrte Fummel weg, und ich bin schuld. ):=
    #11Verfasserwupperwolf (411909) 11 Feb. 13, 11:55
    Kommentar
    Nu hat Leo gar keinen Fummel mehr, nur noch Fimmel! :-)
    #12VerfasserAMS (247184) 11 Feb. 13, 12:21
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt