• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Wrong entry

kindling - das Anmachholz, die Anmachhölzer

11 replies    
Correction

*

-

das Anmachholz, kein Pl.


Examples/ definitions with source references
Comment
Ist Anmachholz wirklich zählbar? Ich halte es für unzählbar wie Kleinholz.
AuthorSelima (107) 14 Aug 17, 07:04
Comment
Kindling doesn't have a plural either, of course.
#1AuthorJurist (US) (804041) 14 Aug 17, 07:59
Suggestions

kindling (no plural)

-

Anmachholz (kein Pl.) (ugs.)



Context/ examples
https://www.feingeschmack.de/info/Feuer-mache...
Sie benötigen:
 
- Zunder: Holzspäne (kann man vom
  Holzscheit abschnitzen), Papier (z.B. alte
  Tageszeitung - wahlweise geht auch
  Birkenrinde, aber nur von einer bereits
  gefällten, abgelagerten Birke), trockene
  Stöckchen
- Feuerholz: Holzscheite (z.B. Kaminholz),
  möglichst 2 Jahre abgelagert d.h. gut
  durchgetrocknet.
- Streichhölzer

Lerne wie man Zunder für ein Feuer macht und halte den Zunder bereit. Für alle angeführten Methoden benötigst du einen Zunder. Du benötigst den Zunder, um mittels Funken oder Asche eine Flamme zu erzeugen.

Anfeuerholz - Ohne Zunder kann man notfalls auskommen. aber nicht ohne Kleinholz. Besonders eignen sich ganz dünne. abgestorbene Zweige. Sammle sie, sooft sich Gelegenheit bietet! Das beste und trockenste Holz findet man .eher an Bäumen und Büschen als am Boden. Auch trockenes Gras, in Streifen geschnittene trockene Baumrinde, Fotos oder aus einem Buch herausgerissene und zerknüllte Seiten leisten gute Dienste.
Comment
gibt's nicht im Duden, rein umgangssprachlich. Ist zwar als Übersetzung im Duden vorgeschlagen, aber das reicht mM nicht.

Heißt Zunder oder auch Anfeuerholz, s.o.
#2Authorjamqueen (1129860) 14 Aug 17, 12:14
Context/ examples
1)der zunderschwamm, der zunder gebende baumschwamm, löcherschwamm,
2)der funkenfangende bestandtheil des alten feuerzeugs vor einführung der zündhölzer, der aus dem zunderschwamm hergestellt wurde
Comment
Zunder ist aber kein Holz, weder ugs noch hochspr. Zunder kommt ursprünglich vom Zunderschwamm, der zerfasert wurde.

Ob Anmachholz ugs ist oder nicht, bleibt noch zu diskutieren. Nur weil etwas nicht im Duden steht, muß es daher noch lange nicht ugs. sein. Schließlich stehen im Duden auch viele ugs. Ausdrücke drin. Ich komm allerdings grad nicht zum recherchieren.
#3AuthorSelima (107) 14 Aug 17, 12:32
Comment
das habe ich auch gesehen. Habe aber gleichzeitig auch den modernen Gebrauch gefunden, s. meine Links.
#4Authorjamqueen (1129860) 14 Aug 17, 13:51
Comment
Re #1: not to be confused with kindlings, of course. When rabbits give birth, it's called "to kindle." Consequently, a kindle is a rabbit baby, so one female rabbit can have several kindlings.
#5Authordude (253248) 14 Aug 17, 16:31
Context/ examples
Zunderherstellung

Als Zunder benutzte man unter anderem Rohrkolbensamen (landesrechtliche Naturschutzbestimmungen beachten), Werg (kriegt man im Klempnerbedarf), Zunderschwamm (Achtung viele Baumpilzarten stehen unter Naturschutz), Löwenzahnsamen, nitrierte Schafwolle oder gekohltes Leinen.

Brennholz Anzündholz Anmachholz Anfeuerholz Feuerholz Grillanzünder
Comment
Ich halte es nicht für modernen Gebrauch, sondern für einen Fehler.

In Deinem dritten Link wird das auch klar unterschieden (Zitat: Ohne Zunder kann man notfalls auskommen. aber nicht ohne Kleinholz).

Im ersten Bild im zweiten Link ist Zunder zu sehen, wo Zunder drunter steht, kein Anmachholz. Abgesehen davon überzeugt diese WP nicht durch korrektes Deutsch und nicht durch die Nachvollziehbarkeit der Anweisungen.

Beim ersten wird Zunder als Synonym für alles gebraucht, was man beim Anzünden eines Feuers braucht.

Wenn man ganz vormodern Feuermachen will, dann dient der Zunder (feinzerfasertes Material mit viel Oberfläche) lediglich dazu, daß der Funken zu einem ersten Glutnest führt. Danach braucht man dann erst das Anzündholz. Für Holzöfen gibt es mittlerweile Bio-Holzfaserwürfel, die denselben Zweck erfüllen. Das Kleinholz, das dann durch den Zunder zu brennen beginnen soll, nennt sich bei amazon auch Anzündholz, Anmachholz, Anfeuerholz.
#6AuthorSelima (107) 15 Aug 17, 05:41
Comment
For Zunder, LEO not surprisingly has tinder.

tinder
1:  a very flammable substance adaptable for use as kindling
2:  something that serves to incite or inflame.
#7AuthorJurist (US) (804041) 15 Aug 17, 05:55
Comment
Re #5:

So, no one has yet been brave enough to say so, but dude, you're joking, right? All made up out of whole cloth? Still, moderately cute; when my mom takes her E-book to bed, I can imagine that she's cuddling a baby rabbit. (Ha *seufz*, ha *seufz*, very tired ha.)

#8Authorhm -- us (236141) 15 Aug 17, 10:21
Comment
Seeing how rabbits and their babies usually have very little to do with firewood, I'd say you're right on target, hm--us. I simply wanted to point out that there does exist the plural "kindlings," that's all, even if that misses the topic at hand entirely.

P.S.: I do admire your courage. ;-)
#9Authordude (253248) 15 Aug 17, 14:39
Context/ examples
kindling /ˈkɪndlɪŋ/noun
Learner's definition of KINDLING
[noncount]

:dry twigs, pieces of paper, etc., that burn easily and are used to start a fire
a pile of kindling

(see pic)
(the article starts off with "kindling wood" but then goes on to just "kindling".)

Tinder

You will need some material that ignites very easily to start a fire. Good tinder is dry material that takes only a spark to ignite. The tinder must be absolutely dry. There are a number of things you can use for tinder, paper, leaves, grass, bark and resin. You will find resin in spruce and pine trees. Resin will burn even if it is wet.

Use your knife to turn dry sticks and pieces of bark into powdery tinder. Tinder is the most important part of your fire, so prepare it well. If you have found resin, rub it on small twigs and sticks. Have plenty of tinder on hand so your fire will not go out. Collect tinder before you need it. Put tinder in your pocket or backpack, so you always have it handy.
Comment
as far as I could see, kindling is anything that is needed to start a fire.

Anzünd-, Anmach-, Anfeuerholz is kindling (wood). It seems the "wood" is often omitted.

As to pre-modern. In many countries outside Europe, fire is still started the traditional way. Access to fire starters is limited in many places.

As mentioned on the wilderness page, the usual way is to use longer pieces of dry grass, bark or very dry leaves. Tissues and paper also work well. Once this is alight, small twigs can be added, followed by small pieces of wood and finally branches and larger pieces of wood.

(I learnt how to make a fire in Jamaica)
#10Authorjamqueen (1129860) 16 Aug 17, 11:08
Comment
Dann mach halt einfach einen entsprechenden Vorschlag, wenn Du das aus Erfahrung besser weißt. Mit den entsprechenden Belegen wird Doris das eintragen. Mir ist das nicht so wichtig und über das Englische kann ich eh nix sagen - außer daß der Protagonist meiner derzeitigen Lektüre, ein 6jähriger Junge in einem afrikanischen Land, ständig "kindling" sammelt.

Und eigentlich ging es mir nur um den Plural bzw. den Nicht-Plural von "Anmachholz" (und jedem anderen Synonym mit dem Wortbestandteil "-holz", wie oben genannt) (bzw. auch auf der engl. Seite, wie NES festgestellt haben). Ob "Anmachholz" ugs. ist oder nicht, ist auch nicht mein Thema. Wenn das gut belegt wird, wird Doris das auch ändern. Mir ist das wurscht.

[In meinem vormodernen Holzofen mache ich auch vormodern Feuer, allerdings ohne Zunderschwamm.]
#11AuthorSelima (107) 16 Aug 17, 11:39
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)