Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    山鸡 [山雞] shānjī - 野鸡 [野雞] yějī - 雉鸡 [雉雞] zhìjī [ZOOL.] - Jagdfasan, m (Phasianus colchicus)

    Neuer Eintrag

    山鸡 [山雞] shānjī - 野鸡 [野雞] yějī - 雉鸡 [雉雞] zhìjī [ZOOL.] Vogelk. - Jagdfasan, m (Phasianus colchicus)

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen


    Leo hat bereits die Einträge


    Siehe Wörterbuch: Jagdfasan Fasan Phasianus colchicus

     山鸡 [山雞] shānjī         der Fasan Pl.: die Fasane  wiss.: Phasianus colchicus   

    野鸡 [野雞] yějī [ZOOL.]      der Fasan Pl.: die Fasane  wiss.: Phasianus colchicus   

    雉鸡 [雉雞] zhìjī [ZOOL.]      der Fasan Pl.: die Fasane  [Vogelkunde]  wiss.: Phasianus colchicus


    daneben wird Phasianus colchicus im Deutschen häufig als Jagdfasan bezeichnet ... diesen Namen könnte man noch zusätzlich aufnehmen :




    Kommentar


    https://www.zootierliste.de/?klasse=2&ordnung...

     Jagdfasan

    (Edelfasan)

    (Kolchisfasan)

    (kein Unterartenstatus)

       Phasianus colchicus

       (LINNAEUS, 1758)

     ... Vorkommen:   östlichstes Europa, paläarktisches Asien; eingebürgert in großen Teilen von Europa, Süd- und Nordamerika, Australien, Tasmanien, Neuseeland und Hawaii

    Lebensraum:   Gras- und Buschland, lichte Wälder, unterholzreiche Feldgehölze, Auwälder, schilfbestandene Uferdickichte

    Gesamtlänge:   53 - 89 cm

    Flügelspannweite:   70 - 90 cm

    Gewicht:   0,545 - 1,9 kg

    Nahrung:   Früchte, Beeren, Knollen, Sprossen, Wurzeln, Sämereien, Insekten und deren Larven sowie andere Wirbellose; seltener auch Kleinsäuger wie z. B. Mäuse

    Gefährdungsstatus:   LC (nicht gefährdet) ...


    http://tierdoku.com/index.php?title=Phasianus...

     Der Fasan (Phasianus colchicus), der auch Jagdfasan genannt wird, zählt innerhalb der Familie der Fasanenartige (Phasianidae) zur Gattung Edelfasane (Phasianus).

     Beschreibung

    Der Fasan erreicht je nach Unterart und Geschlecht eine Länge von 50 bis 70 Zentimeter. Das Scheitelgefieder ist relativ kurz, das Gefieder der Hinterkopfseiten oberhalb der Ohrenregion ist bei den Männchen ein wenig verlängert. Diese verlängerten Ohrbüschel können je nach Unterart mehr oder deutlich variieren. Die Kopfseiten weisen bei den Hähnen keine Befiederung auf. Diese Stellen weisen Schwellkörper auf, die in verschiedenen Rottönen gefärbt sind. ...


    https://www.waldwissen.net/de/lebensraum-wald...

     Der Jagdfasan (Phasianus colchicus)

     ...  Ein Hühnervogel aus Mittelasien

    Der Fasan gehört zu den Hühnervögeln. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Mittelasien, den südlichen Kaukasus, Nordpersien, die Süd- und Ostmongolei sowie China und die Insel Taiwan. Der Fasan kommt heute in fast ganz Europa vor. Er fehlt jedoch in Portugal und Norwegen sowie in den nördlichen Gebieten in Schweden, Finnland und Russland, im südlichen Europa in Süditalien und Griechenland. ...


    https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel...

     Jagdfasan

    Phasianus colchicus

    Jeder kennt ihn: Mit der auffälligen Kopffärbung und dem langen Schwanz ist das Männchen unverwechselbar. Man erschreckt sich schnell, wenn der Jagdfasan plötzlich aufgeregt mit lautem Flügelschlag und mit seinem lauten Warnruf „KU-tuk-KU-tuk“ aus einem Feld oder einer hohen Wiese auffliegt. Das Weibchen ist deutlich unauffälliger und zierlicher als das Männchen. Seine eigentliche Heimat liegt in China, bei uns wurde er schon vor langer Zeit von Jägern ausgesetzt. ...


    https://www.ornithologie-hamburg.de/jagdfasan

    Jagdfasan (Phasianus colchicus)

     ... Lebensraum

    Der Fasan bevorzugt die Kulturlandschaft in den Marschen, wo offene Nahrungsflächen sowie Hecken und Feldgehölze als Deckung zu finden sind. Im Winter werden auch deckungsreiche Gebiete mit gutem Schutz vor Wind und Schnee wie Schilfgebiete (Reit) aufgesucht. Bei strengen Witterungslagen dringt der Fasan dabei auch in Gärten und Grünanlagen vor. ...


    https://www.zootier-lexikon.org/index.php?opt...

     ... Jagdfasan

    Phasianus colchicus • The Common Pheasant • Le faisan commun

     Wenn von Fasanen die Rede ist, denken die meisten Menschen an den früher auch "Edelfasan" genannten Jagdfasan. Diese ursprünglich in Asien vorkommende Art ist bei uns vielenorts ausgesetzt und heimisch geworden und ist heute ein wichtiges Jagdwild. In europäischen Zoos wird sie sehr häufig gezeigt.

    Körperbau und Körperfunktionen

    Beim Jagdfasan erreichen die Hähne eine Gesamtlänge von 80 (75-89) cm, wovon 42-59 cm auf den Schwanz entfallen, eine Flügelspannweite von 80-90 cm und ein Gewicht von etwa 1'400 (770-1990) g, die Hennen sind 60 (55-62) cm lang, wovon der Schwanz 29-31 cm ausmacht und rund 1'200 (545-1657) g schwer. ...


    Verfasser no me bré (700807) 23 Jan. 21, 13:02
     
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt