Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Translation correct?

    Another thing I have done this month apart from baking a cake and visiting Spain is reading a couple…

    Source Language Term

    Another thing I have done this month apart from baking a cake and visiting Spain is reading a couple of books.

    Correct?

    Ein anderes Ding, das ich diesen Monat auch {gemacht/getan habe}, {außer/abgesehen von} Kuchen backen und Spanien besuchen, ist ein paar Bücher zu lesen.

    Comment

    Heute habe ich mit der Hilfe von Google Translate und Wörterbüchern den Satz von CM2DD (a member of this forum) übersetzt. Ist meine Übersetzung richtig? Danke schön.

    Authorazhong (1362382)  12 Aug 22, 01:06
    Comment

    Bis auf das fehlende Komma nach "ist" ist der Satz grammatisch richtig, aber nicht sehr idiomatisch.


    Wenn man eng an der Struktur bleiben möchte, würde ich vorschlagen:


    Noch etwas, dass ich diesen Monat außer Kuchen backen und Spanien besuchen gemacht habe, ist, ein paar Bücher zu lesen.


    Aber eigentlich würde ich etwas sagen wie:


    Außerdem habe ich diesen Monat, außer Kuchen zu backen und nach Spanien zu fahren, auch ein paar/ einige Bücher gelesen.


    #1AuthorGibson (418762)  12 Aug 22, 01:20
    Comment


    Korrektur zu #1:

    Noch etwas, dass ich ----> Noch etwas, das ich

    (OP hatte das "das" richtig)


    Ich finde den Satzanfang vom OP mit "Noch etwas, das ich" relativ normal in der Umgangssprache. Den alternativen Vorschlag von Gibson finde ich nicht unbedingt besser (die Kombination mit "Außerdem" und "außer").


    Streng genommen müsste man auch "einen Kuchen" sagen, wenn - siehe "a cake" - eindeutig sein soll.


    "Nach Spanien zu fahren" ist wirklich idiomatischer als "Spanien besuchen".

    #2AuthorBraunbärin (757733)  12 Aug 22, 06:53
    Comment

    Variante (umgangssprachlich) : Etwas anderes, das ich diesen Monat gemacht habe, außer Kuchen zu backen und mir Spanien anzusehen, ...

    #3Authorno me bré (700807)  12 Aug 22, 07:55
    Comment

    Umgangssprachlicher Vorschlag:

    "Was ich diesen Monat außer Kuchen backen und nach Spanien fahren noch gemacht habe, ist ein paar Bücher lesen."

    #4AuthorAnglophil (1104026) 12 Aug 22, 08:51
    Comment

    Ich finde den Satzanfang vom OP mit "Noch etwas, das ich" relativ normal

    (Braunbärin in #2)


    Nur das im OP nicht "Noch etwas" sondern "Ein anderes Ding" steht, und das klingt für mich sehr Denglisch.


    Normal würde für mich auf Deutsch etwas in die Richtung klingen

    "Außer dass ich diesen Monat einen Kuchen gebacken und Spanien besucht habe, habe ich auch noch ein paar Bücher gelesen."

    "Diesen Monat habe ich nicht nur einen Kuchen gebacken und Spanien besucht, sondern auch ein paar Bücher gelesen."


    Die direkten Übersetzungen von "another thing" wirkt für mich auf Deutsch alle doch sehr konstruiert.

    #5AuthorSachs (638558) 12 Aug 22, 10:22
    Comment

    Ich finde den Satzanfang vom OP mit "Noch etwas, das ich" relativ normal in der Umgangssprache. 


    Ja, aber es ging mir nicht um den Anfang, sondern um das mit Kommas abgetrennte 'ist' weiter hinten, das ich vermeide wollte. Deshalb habe ich den ganzen Satz im zweiten Vorschlag umgestellt. Wenn ich "Noch etwas, das ich" nicht für relativ normal hielte, hätte ich es ja nicht vorgeschlagen.




    Streng genommen müsste man auch "einen Kuchen" sagen, wenn - siehe "a cake" - eindeutig sein soll.


    Finde ich nicht. "Kuchen backen" ist idiomatisch. Ich habe noch nie "Ich habe heute einen Kuchen gebacken" gesagt.


    #6AuthorGibson (418762)  12 Aug 22, 11:28
    Context/ examples

    Ich habe noch nie "Ich habe heute einen Kuchen gebacken" gesagt.

    Comment

    Ich vermutlich schon, weil ich das so selten tue (und dann stolz auf den Kuchen bin). "Kuchen backen" ohne Artikel ist tatsächlich idiomatisch, legt aber den Fokus auf die Tätigkeit, nicht das Ergebnis. "Korbinian, geh spielen, Papa muss jetzt Kuchen backen."

    #7AuthorMr Chekov (DE) (522758) 12 Aug 22, 11:42
    Comment

    #7 von Mr Chekov +1 - genau. Ich habe schon 1000x gelesen und gehört

    "Ich habe heute / gestern einen Kuchen gebacken" (für den Geburtstag, für die Party, die Hochzeit usw.) und wundere mich, Gibson, über deine kategorische Aussage.


    #8AuthorBraunbärin (757733) 12 Aug 22, 11:52
    Comment

    Da ich nur über mich geredet habe, kann die Aussage auch kategorisch sein. Ich habe das tatsächlich noch nie gesagt. Ich sage auch immer nur "Ich muss noch Kuchen backen".


    "a cake" hat damit übrigens nichts zu tun. Man kann nicht "I bake cake" sagen, ebensowenig wie "I am teacher". Deshalb sage ich im Deutschen nicht "Ich bin ein Lehrer."

    Die Verwendung von Artikeln in den Sprachen unterscheidet sich.


    Den Kommentar zu deinem anderen Kommentar hast du verstanden? Sonst erkläre ich es besser.

    #9AuthorGibson (418762)  12 Aug 22, 12:06
    Comment

    Stimme Braunbärin zu. Da ich jede Woche backe, ist mir beides geläufig. "Ich habe heute einen xy-Kuchen gebacken, möchtest Du ein Stück?" Ansonsten sage ich "Ich habe heute/gestern/letzte Woche gebacken.", ohne Kuchen. Mr Chekov hat recht, das eine bezieht sich auf den Vorgang, das andere auf das Ergebnis.


    Ansonsten: Peace, Leute. Kriegt Euch bitte nicht wegen semantischer Vorlieben in die Haare.




    #10AuthorArnold Layne (1302580) 12 Aug 22, 13:04
    Comment

    @ Gibson:


    Da gibts wohl ein Missverständnis. Ich habe nicht deinen Satzanfang "Noch etwas, dass ich" (das s zu viel klau ich mir für mein "Nur das") in Zweifel gezogen, sondern mich hat Braunbärins Aussage

    Ich finde den Satzanfang vom OP mit "Noch etwas, das ich" relativ normal

    irritiert, weil im OP eben nicht "Noch etwas" steht. Da das ja der Satzanfang ist, war da wohl eher gemeint

    Ich finde dem Satz vom OP, wenn man den Satzanfang durch "Noch etwas, das ich" aus #1 ersetzt, relativ normal.

    Stimmt das so, braune Bärin?


    Was "(einen) Kuchen" betrifft verwende ich es wohl auch so wie in den vorigen Posts, wobei ich "baking a cake" aber automatisch auch mit "einen Kuchen" übersetzen würde, sonst wäre doch die Alternative auf Englisch auch "baking cakes", oder? Immerhin macht es ja einen Unterschied, ob man einen oder zehn Kuchen gebacken hat, und ich kann mir nicht vorstellen, dass das im Englischen nicht auch unterschiedlich ausgedrückt wird.

    #11AuthorSachs (638558) 12 Aug 22, 13:19
    Comment

    Sachs, meine Kommentare waren alle an Braunbärin gerichtet. Wir sind uns einig, glaube ich.

    #12AuthorGibson (418762) 12 Aug 22, 13:24
    Comment

    Da ich nur über mich geredet habe, kann die Aussage auch kategorisch sein. 


    Wenn du schreibst:

    "Finde ich nicht. "Kuchen backen" ist idiomatisch. Ich habe noch nie "Ich habe heute einen Kuchen gebacken" gesagt."

    siehe den ersten Satz, hier kursiv, klingt das so, als fändest du "einen Kuchen backen" als nicht idiomatisch. Und dazu hatte ich einen Einwand und Mr Chekov und Arnold Layne ebenfalls.


    Was den ersteren deiner Kommentare auf meinen angeht, will ich mich da nicht mehr reinfuchsen, sorry, mir ist das jetzt zu hoch, viele Stunden später, und ich bin im Kuchen-und-Tee-Koma...

    Im Zweifel habe ich mich geirrt... ;- )

    Täte mir leid.

    #13AuthorBraunbärin (757733)  12 Aug 22, 16:08
    Comment

    Q: It seems that both "außer Kuchen zu backen" (with "zu") and "außer Kuchen backen" (without "zu") are acceptable? If so, which one is more grammatical?

    Thank you.

    #14Authorazhong (1362382) 13 Aug 22, 05:33
    Comment

    Gute Frage, azhong. Denn m.E. muss "... außer Kuchenbacken" (ohne "zu"), da Substantiv, zusammengeschrieben werden.

    Das dachte ich mir schon beim Lesen von deiner #0 und Gibsons #1. Nur war eh schon so viel zu bemerken und vor allem war mir nicht klar, ob man dann nicht auch das folgende "[und außer] Spanien besuchen" als "[und außer] Spanienbesuchen" schreiben muss oder nicht.

    Idiomatischer ohnehin, wie gesagt, die Formulierung: "und außer nach Spanien zu fahren". Ich frage mich jedoch, ob man dann orthographisch richtig schreiben müsste:

    "und außer Nach-Spanien-Fahren" (ohne "zu")

    bzw. "und außer Nach-Spanien-zu-Fahren" (mit "zu", aber ... Großschreibung / Rechtschreibung?!)

    Das kommt mir manchmal in Texten unter und verunsichert mich immer.


    Es ist ganz schön schwer, und wie gesagt gibt es viele Möglichkeiten, einen Satz idiomatisch / formell/ umgangssprachlich zu formulieren.

    #15AuthorBraunbärin (757733)  13 Aug 22, 07:08
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt