• Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Werbung
Neuer Eintrag

and Bob's your uncle! [Brit.] [ugs.] - und fertig ist die Laube!

66 Antworten   
Beispiele/ Definitionen mit Quellen
http://www.dwds.de/?kompakt=1&sh=1&qu=Laube
"Laube, die; -, -n
1. einfaches Häuschen im Garten, meist aus Holz, in dem die Gartengeräte untergestellt werden und in dem im Sommer gelegentlich auch übernachtet werden kann: eine L. bauen; in, vor der L. sitzen; der Busch bildet eine natürliche L.; Lattengestell, das von rankenden Pflanzen überdeckt ist; /übertr./ salopp fertig ist die L. (die Sache ist erledigt); du kommst zu uns, und fertig ist die L. (und damit gut){/b]

Kontext:
 
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/studiozeit...

Ein Mausklick auf die Seite einer der Singlebörsen und schon kann die Partnersuche beginnen:

"Die Anmeldung ging recht kurz und schmerzlos. Ein paar Daten wie Haarfarbe, Augenfarbe, Figur, Beruf, Ausbildung, Sportarten, Lieblingsbücher eingetragen und fertig ist die Laube. Dazu noch ein Foto hochgeladen und ich finde auch schnell zu dem Punkt 'suchen'."

http://www.ruf-der-wildnis.de/bergsteigen.html
"Aus Hartholz wie Erberesche gefertigt, sollte er eine Länge haben, die persönlich zugeschnitten ist: hält man den Stock vor sich und greift mit beiden Händen vor der Brust den Stock, hat man bei der oberen Hand die Stelle, an der Stock abgeschnitten wird. Der Stock ist nun auf den Survivor zugeschnitten und sozusagen eine Maßanfertigung. Nun kommt noch eine stabile Spitze aus Metall unten dran und fertig ist die Laube. "

http://www.phrases.org.uk/meanings/70100.html
Meaning

Used to describe the means of obtaining a successful result. For example, 'left over right; right over left, and bob's your uncle - a reef knot'.



http://www.worldwidewords.org/qa/qa-bob1.htm
(Q) From Florence C Goold: “What is the origin and actual meaning of bob’s your uncle?”

(A) This is a catchphrase which seemed to arise out of nowhere and yet has had a long period of fashion and is still going strong. It’s known mainly in Britain and Commonwealth countries, and is really a kind of interjection. It’s used to show how simple it is to do something: “You put the plug in here, press that switch, and Bob’s your uncle!”.

http://www.word-detective.com/back-f.html
"Bob's your uncle" is a way of saying "you're all set" or "you've got it made." It's a catch phrase dating back to 1887, when British Prime Minister Robert Cecil (a.k.a. Lord Salisbury) decided to appoint a certain Arthur Balfour to the prestigious and sensitive post of Chief Secretary for Ireland. Not lost on the British public was the fact that Lord Salisbury just happened to be better known to Arthur Balfour as "Uncle Bob."









Kommentar
Ein Ergänzungsantrag. Der Leo-Eintrag für "and Bob's your uncle" ist "und die Sache ist erledigt".

Dies erklärt den Ausdruck, ist aber bei weitem nicht so bildlich, salopp und umgangssprachlich wie der englische Ausdruck.

Ich schlage daher vor, zumindest zusätzlich noch "und fertig ist die Laube" als Übersetzung anzubieten - wenn nicht sogar als einzige Übersetzung.

"und fertig ist die Laube" hat keinen Eintrag in Leo, zumindest nicht unter Laube.
Verfasserspinatwachtel10 Dez 07, 14:53
Kommentar
Meine volle und uneingeschränkte Unterstützung!
#1VerfasserBacon [de] (264333) 10 Dez 07, 15:05
Kontext/ Beispiele
*[und] fertig ist die L.! (ugs.; damit ist die Sache schon erledigt!): Und wo soll ich die Munition lassen? ... Irgendwohin. Zeltbahn darüber, und fertig ist die L. (Kirst, 08/15, 307);
[Duden - Das große Wörterbuch der deutschen Sprache]
Kommentar
OK.
#2VerfasserDoris (LEO-Team) (33) 10 Dez 07, 15:37
Kommentar
nie gehört diese Laube - ganz im Ggs. zum Onkel Bob...
#3Verfasserlilhelpa10 Dez 07, 17:03
Vorschläge



Kontext/ Beispiele
Ich kenne die Laube von Konrad Beikircher, man sollte also vielleicht dazuschreiben, dass es regional gefärbt sein kann (rheinisch, nehme ich mal an, das müssten aber Rheinländer bestätigen).
Kommentar
Andreas Brandhorst hat den Ausdruck einmal bei Pratchett erklärt, weil sich ein Wortspiel nicht genau übertragen ließ. Dabei hat er "...und fertig ist der Lack" als deutsche Entsprechung angegeben, was mir auch vertrauter war als die Laube. Vielleicht kommt der Lack einfach noch dazu, wenn man es belegen kann? (ich schaffe es heute leider nicht).

Wenn ich die genaue Stelle finde, reiche ich sie nach, ich habe leider nicht alle meine Bände zur Hand.
#4VerfasserSophie (de) (308093) 10 Dez 07, 20:16
Kommentar
wo ist diese Laube gebraeuchlich?
#5Verfassernoli10 Dez 07, 21:59
Kommentar
Ich kenne es aus dem Rheinland. Ich glaube aber nicht, dass es auf diese Region beschränkt ist.
#6VerfasserMattes (236368) 10 Dez 07, 22:25
Vorschläge

-

-

-



Kommentar
Ich komme aus Hessen und der Ausdruck "und fertig ist die Laube" ist mir noch nie zu Ohren gekommen.
#7VerfasserAntje10 Dez 07, 23:39
Kommentar
Ich komme aus BY und der Ausdruck "und fertig ist die Laube" ist auch mir noch nie zu Ohren gekommen. (danke, Antje;-)
#8Verfasserlunatic11 Dez 07, 06:55
Vorschläge



Kommentar
Ich kenne es ebenfalls aus dem Rheinland!
#9VerfasserYo11 Dez 07, 08:00
Kommentar
tja, ich komme auch aus Hessen und habe den Ausdruck schon gehört / gelesen.

(ich weiß nicht, ob man mit Ursprungsbundesland so viel herausfinden kann - ich habe Menschen aus den verschiedensten Bundesländern getroffen, Bücher von Autorinnen der verschiedensten Bundensländern gelesen usw. Woher genau ich jetzt den Ausdruck kenne, kann ich nicht mehr genau sagen - meine Oma? Kurt Tucholsky? Mitstudentinnen aus Leipzig? Wer weiß...))
#10Verfasserspinatwachtel11 Dez 07, 08:03
Vorschläge

...

-

und fertig ist der Lack!



Kontext/ Beispiele
und fertig ist der L. (ugs.; u. damit ist die Sache schon erledigt; bezieht sich wohl darauf, dass Lack schnell aufzutragen ist, aber große Wirkung erzielt): du brauchst nur auf einen Knopf zu drücken, und fertig ist der L.
© 2000 Dudenverlag

English-German Dictionary of Idioms http://books.google.com/books?id=Ve-Q4qZ1ycoC...

Sie und die ganze Gärungsbrühe werden dem fertigen Wein entzogen (er wird abgezogen, heißt das im Fachchinesisch), und fertig ist der Lack. http://www.zeit.de/2000/24/Ausgekocht_und_abg...

Kommentar
How about this one? Is this common?
#11VerfasserCM2DD (236324) 11 Dez 07, 08:35
Kommentar
Oops, just saw #4!
#12VerfasserCM2DD (236324) 11 Dez 07, 08:36
Kommentar
Die Laube kannte ich, den Lack nicht.

Einfach beide ins Wörterbuch und fertig ist die Laube/der Lack.
#13VerfasserJalapeño (236154) 11 Dez 07, 08:41
Kommentar
Ich komme aus NRW und kenne beides.
#14VerfasserSly (260013) 11 Dez 07, 08:44
Kommentar
Mir sind aus Österreich weder Laube noch Lack bekannt.
#15VerfasserRE1 (236905) 11 Dez 07, 12:29
Kommentar
Sonntag hat Dittsche (http://de.wikipedia.org/wiki/Dittsche ) auch "und fertig ist die Laube gesagt".
#16VerfasserMattes (236368) 11 Dez 07, 12:33
Kommentar
Mir waren beide Ausdrücke unbekannt (Mittleres Süddeutschland), hätte sie aber ohne weiteres richtig verstanden.
#17VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 12:39
Kommentar
Ist bei mit genauso wie bei Selima, ebenfalls Süddeutschland (nur bin ich etwas verwirrt, was die Lage des Mittleren Süddeutschlands angeht:-)
#18Verfasserpaleo11 Dez 07, 13:12
Kommentar
Als astreinem Norddeutschen ist mir sowohl "Laube" als auch "Lack" geläufig - seit vor dem Krieg ;-)
#19VerfasserBacon [de] (264333) 11 Dez 07, 13:14
Kontext/ Beispiele
Dittsche sagt "fertig is die Laube" bei 6:15:
http://www.youtube.com/watch?v=RZdxDkVYhwQ
Kommentar
Bidde!
Dittsche ist ja Hamburgerund und auch Olli Dittrich ist in Hamburg aufgewachsen.
#20VerfasserMattes (236368) 11 Dez 07, 13:19
Kommentar
Mitte ist nicht Ost und nicht West. Das Bundesland kann ich nciht nennen, zumindest nicht ohne eine längere Erläuterung zur Geschichte, Politik und Sprache. Daher: Mittleres Süddeutschland :-)
#21VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 13:40
Kommentar
@Selima, aber Mitte ist eben auch nicht Nord und nicht Süd - und ich würde Dich allemal im Südlichen Süddeutschland einsortieren (sagt einer aus dem Nördlichen Süddeutschland) :-)
#22Verfasserpaleo (231992) 11 Dez 07, 13:56
Kommentar
Ja-haaa! Aber Mitteldeutschland hieß ja nicht Mitteldeutschland, weil es weder Süd noch Nord war, sondern weil es weder Ost noch West war :-) Und wenn es sein muß, dann eben Mittleres Süd-Süddeutschland, weil allein nur schon die Möglichkeit, daß jemand daraus schlösse, ich sei aus Ostsüddeutschland, wäre doch eine Katastrophe.

Um aber auf den Bob und die Laube zurückzukommen. Ich überleg schon seit gestern erfolglos, was man denn in Süddeutschland - ob West oder Ost - für eine Spruch anbrächte.
#23VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:03
Kommentar
Selima: Der Kas is 'bissen - muß Dir das ein Nordlicht (a.k.a. Muschelschubser, Grätenschädel oder Fischkopf) sagen ;-)
#24VerfasserBacon [de] (264333) 11 Dez 07, 14:06
Kommentar
Nachtrag: Außerdem redest Du Dich da leicht, denn keiner wird aus der Angabe Nordsüddeutschland falsche Schlüsse ziehen, weil jeder halbwegs gebildete Mensch weiß, wer da in den Ernen wohnt. Aber wer weiß das schon vom mittleren Süd-Süddeutschland?
#25VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:07
Kommentar
@Bacon: Du hast mit dem Kas zwar recht, hast aber Dünendackel in deiner Aufzählung vergessen.
#26VerfasserJalapeño (236154) 11 Dez 07, 14:09
Kommentar
"Der Käs isch bissen, der Kittel flickt, des Wiesle gmäht" = das ist schon rum ums Eck, sprich: Das sagt man, wenn es zu spät ist. Zumindest tun wir das in Mittelsüdsüddeutschland.
#27VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:09
Kommentar
Hu, sollte meine Beziehung zu einer echten Oberbayerin (inklusive Familienanschluß) so spurlos an mir vorübergegangen sein? Wenn ich mich recht entsinne, sagt der gemeine Bayer das durchaus im Sinne von "fertig ist die Laube" ...
#28VerfasserBacon [de] (264333) 11 Dez 07, 14:10
Kommentar
nicht nur das Mittelsüdsüddeutsche Äquivalent, sondern doch bitte auch Wörterbuchnachweise desselben :-)! Gibt es das, ein Mittelsüdsüddeutsches Wörterbuch?
#29Verfasserspinatwachtel11 Dez 07, 14:11
Kommentar
Entweder hab ich halt das mit dem Käs und dem Kittel und dem Wiesle immer falsch angewandt (und verstanden) oder die ostsüddeutschen Nachbarn verwenden das anders. Da müssen wir jetzt warten, daß sich noch Ostsüddeutsche melden. Andererseits sind wir da dann schon im Dialekt, den des ja zu vermeiden gilt. Sonst gibt's wieder was auf den Deckel.
#30VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:21
Kommentar
also ich bin recht sicher, dass die Ostsüddeutschen weder Käs und noch Wiesle verwenden... ;-)
#31Verfasserpaleo (231992) 11 Dez 07, 14:24
Kontext/ Beispiele
http://www.redensarten-index.de/suche.php?suc...

eine Sache ist erledigt / vorbei / abgeschlossen / kein Thema mehr "Ein letztes Bier aus der Minibar und der Tag ist gegessen"; "Das Thema ist gegessen"; Das Genre der St.-Pauli-Filme, wie damals mit Hans Albers, das ist gegessen. Damit hat unser Film auch nichts zu tun"; "Sollte jemand mehrmals negativ auffallen, werde ich ihn drauf ansprechen. Ändert er dann nicht sein Verhalten, wird er gesperrt und die Sache ist gegessen"; "... für die hinteren Schrauben einfach zwei Sperrholzklötzchen mit 5mm Innengewinde an die entsprechende Stelle geleimt, und der Käse ist gegessen"[/] umgangssprachlich
eine Sache ist gegessen; der Käse ist gegessen
Kommentar
ich habe mir mal angemaßt, das Käs und das bissn ins Hochdeutsche zu übersetzen und bin fündig geworden, aber nicht unbedingt schlauer - mir scheint, Bacon und Selima haben beide recht.

und eine Leo Diskussion gibt es auch zum Thema: Siehe auch: Der Käse ist gegessen.


(was man nicht alles tut, um die Mittelhochsüdoberdeutschen zufrieden zu stellen. Kann die Laube und der Lack jetzt erstmal rein?)
#32Verfasserspinatwachtel11 Dez 07, 14:28
Kommentar
Die Laube ist seit #2 schon anerkannt, oder?
#33VerfasserMattes (236368) 11 Dez 07, 14:30
Kommentar
paleo: Also wir im mittleren Westsüddeutschland verwenden den Käs als auch das Wiesle als auch den Kittel im Sinne von "... and Bob's your uncle!"
@Selima (re "zu spät", "ums Eck"): kann es sein, dass Du das mit der Katze verwechselst, die (bereits) den Baum hinaufgeklettert ist?
#34VerfasserMarkus<de> (236386) 11 Dez 07, 14:31
Vorschläge

*

-

Die Sache ist gegessen.



Kommentar
Selbstverständlich kann die Laube samt Lack rein. Das war ja eh schon durch, oder? Danke für die Recherche übrigens. "Die Sache ist gegessen" ist wohl das allgemein bekannte Sprüchlein dazu und sollte zusätzlich rein. Den Käs und den Kas sollte man vielleicht nicht unbedingt aufnehmen, weil sie eigentlich nicht in der hochdeutschen Übersetzung verwendet werden, sondern immer im jeweiligen Dialekt (außer in Nordsüddtl., wo man weder Käs noch Kas hat :-).
#35VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:34
Kommentar
Mir fällt gerade auf, dass die verwandte aber doch andere Redewendung "der Ofen ist aus" auch noch nicht in LEO enthalten ist, obwohl sie Sowohl in Südsüdost- als auch in Südnordwest- als auch in Nordnordostwestdeutschland bekannt sein dürfte.
#36VerfasserJalapeño (236154) 11 Dez 07, 14:37
Kommentar
Markus, hm. Wenn ihr das auch so meint, dann wird wohl der Fehler bei mir liegen. Dann sortier ich mal meinen Wortschatz um :-)
#37VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:37
Kommentar
Tu Dir keinen Zwang an, Jalapeno! :-)
#38VerfasserSelima (107) 11 Dez 07, 14:38
Kommentar
Jalapeño, "nu is der Ofen aus" kann aber nicht mit "fertig ist ..." gleichgesetzt werden, sondern eher mit "nu is Schluß mit Lustig" oder "nu is aber Daddeldu hier", oder?
#39VerfasserBacon [de] (264333) 11 Dez 07, 14:39
Kommentar
Selimas Resümee in #35 schließe ich mich an: Laube, Lack u. gegessen (aber kein Käse). :-)
#40Verfasserpaleo (231992) 11 Dez 07, 14:40
Kommentar
@Bacon: Ich würde die Ofensache als "jetzt besteht keine Chance mehr" definieren.

Bertelsmann: dann ist der O. aus [ugs.] dann ist nichts mehr zu machen, dann ist′s vorbei; dann ist bei mir der O. aus [ugs.] dann verliere ich die Geduld, dann mache ich nicht mehr mit;

http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/ser...

Die Geduld ist am Ende; Der Plan ist gescheitert; Es ist zu spät

http://www.redensarten-index.de/suche.php?suc...

Der Ofen bringt mich übrigens darauf, dass auch der "Schuss" in selbigen sowie die verwandte Redewendung "ein Griff ins Klo" noch nicht enthalten sind ...

Ich weiß, Selima: "Tu dir keinen Zwang an!" ... Leider fehlt mir die Zeit.

:-)
#41VerfasserJalapeño (236154) 11 Dez 07, 14:44
Kommentar
Jalapeño, soo weit liegen wir doch nicht auseinander ;-)
#42VerfasserBacon [de] (264333) 11 Dez 07, 14:51
Kommentar
Kann vielen nur zustimmen: Die Redewendung mit der "Laube" ist als Österreicher mit rheinischem Elternteil, der seit längerem in Süddeutschland wohnt, völlig unbekannt.
#43VerfasserSouthern Boy (371013) 11 Dez 07, 16:39
Kommentar
Darf ich für Ostwestfalen (Mittelnordwestdeutschland) noch folgende Variante vorschlagen: der Drops ist gelutscht.

Altenberge. Der Drops ist, salopp gesagt, gelutscht. Bei der Bürgerversammlung am Montagabend zum Thema Einzelhandelskonzept kamen eine Hand voll Politiker, eine andere Hand voll Gewerbetreibender und ein paar Bürger, um sich das Konzept mit seinen Erweiterungen vorstellen zu lassen. Fazit: Keine großen Einwände, die Geschäftsleute können offensichtlich gut damit leben. http://www.westfaelische-nachrichten.de/wna/l...

Der Drops ist gelutscht! Wenn an einer Situation einfach nichts mehr zu verändern ist. Sie kann entweder erfolgreich oder erfolglos abgeschlossen sein.http://www.mundmische.de/entry/show/1850/

Den gegessenen Käse kann ich für hier auch bestätigen, ebenso die fertige Laube, nicht aber den Lack.
#44Verfasserhassir11 Dez 07, 18:37
Kontext/ Beispiele
"fertig ist die laube" habe ich als österreicherin noch nie gehört, den lack aber schon in büchern o.Ä., also denke ich, dass der lack allgemein gebräuchlicher ist und die laube eher im dialekt.

in (ost-) österreich kann man von allen diesen varianten eigentlich nur "die sache ist gegessen" sagen, oder auch "der tag/auftrag/vorschlag ist gegessen", teilweise aber eher mit der bedeutung "das kann man vergessen", also negativ.
Kommentar
.
#45VerfasserAnjulia12 Dez 07, 21:14
Kommentar
die Sache ist im Kasten

soll es auch geben; und zwar häufiger als den gegessenen Käse, der beim Filmen wohl eine Aversion gegen Kasten entwickelt. Konsequenz: Nun denkt mal schön: da scheinen mehr Ausdrücke unterwegs zu sein als bisher festgestellt.
#46Verfasseridi omin12 Dez 07, 23:28
Kommentar
i think this circular reference to leo is a bit funny - did they not know it? before this thread that is..... click Union Jack

http://www.redensarten-index.de/suche.php?suc...

#47Verfassernoli12 Dez 07, 23:55
Kommentar
n.b. i think Uncle Bob might just say; die Sache ist geritzt
#48Verfassernoli12 Dez 07, 23:57
Kommentar
@ noli in no. 47:

Die Verlinkung in http://www.redensarten-index.de ist total automatisch - die französische und die spanische Fahne linken ins frz. bzw. spanische LEO - und dort ist die Redensart nicht übersetzt, sondern man trifft zunächst auf die Übersetzungen von "fertig"...

#49VerfasserTrien13 Dez 07, 00:18
Kommentar
good morning Trien - the link can only work if it is in leo... this thread is 2 days old - now: am i missing something?
#50Verfassernoli13 Dez 07, 00:23
Kommentar
My point exactly:

I just clicked the French and Spanish flags below "Und fertig ist die Laube".

The "little flag" links in "www.redensarten-index.de" all routinely link to LEO - regardless of whether the "Redensart" in question even figures there.

So, yes you were right in that they did not know the English version of "fertig is die Laube" before it figured in LEO but the link presumably existed even before the LEO-entry did.

#51VerfasserTrien13 Dez 07, 00:31
Kommentar
noli, "und die Sache ist geritzt" fiel mir vorgestern auch noch ein, es hat sogar einen Eintrag im DWDS. Möchtest du den Zusatzeintragsantrag machen?
Jetzt wo die Laube und der Lack in Leo sind, können wir ja die unzähligen Zusatzanträge starten...
#52Verfasserspinatwachtel13 Dez 07, 08:45
Kommentar
Zu #45: Und ich (NRW) kenne und verwende die Redewendung mit der Laube, während die mit dem Lack mir bis jetzt noch nicht einmal passiv geläufig war. Die einzigen Lack-Redewendungen, die ich kenne, sind "wie gelackt" und "der Lack ist ab". Soviel zu "allgemein gebräuchlicher/Dialekt"

"Die Sache ist geritzt/gegessen" kenne ich ebenfalls, "der Drops ist gelutscht/der Ofen ist aus" auch, letztere beide sind aber für mich eher mit einem negativen Ende verbunden ("da kann man nichts mehr machen"). Mir fiele auch noch "gebongt" ein, das steht bisher nur so in LEO: Siehe Wörterbuch: gebongt
#53VerfasserDragon (238202) 13 Dez 07, 09:52
Kommentar
spinatwachtel... you are much better at this...

#54Verfassernoli13 Dez 07, 09:54
Kommentar
noli, flattery will get you nowhere. Practice makes perfect, so you might as well start getting some.
#55Verfasserspinatwachtel13 Dez 07, 09:56
Vorschläge

...and Bob is your uncle.

[Sprachw.] [Brit.] -

...und da Kaas is bissn.

[Süddeutschland]

Kontext/ Beispiele
...eine bayerische Redensart, die dieser Bedeutung ebenfalls gleichkommt.
Im hochdeutschen nicht verwendet würde es bedeuten: "...und der Käse ist gebissen".
Weitere hochdeutsche diese Aussage umschreibende Satzenden:
- ... dann ist das abgehakt.
- ... und damit hat sich das dann erledigt.
- ... dann passt es.
Kommentar
Für bayerisch bewanderte dürfte diese Umschreibung nützlich sein.
#56Verfasserbeoperator01 Apr 10, 12:49
Kommentar
"... und der Käse ist gegessen " kenne ich auch als Norddeutscher, allerdings koennte das angesichts #56 auch ein Bajuwarismus sein ;-)
#57VerfasserRex (236185) 01 Apr 10, 13:12
Kommentar
Mir ist zwar "...und fertig ist die Laube" bekannt, aber als Alternativen gibt es noch jede Menge mehr, z. B.:
...und der Käse ist gegessen
...unn die Beer is g'scheelt
...und der Kittel ist geflickt

Die fertige Laube und der gegessene Käse scheinen mir die bekanntesten Varianten zu sein - am besten, man nimmt sie beide auf.
#58VerfasserDarth (563277) 01 Apr 10, 13:31
Kommentar
Also, ich komme aus Hamburg und hier bei uns im Norden ist "und fertig ist die Laube" absolut gebräuchlich. Ich finde, es ist die perfekte Übersetzung für "And Bob's your uncle".
#59VerfasserCasey01 Apr 10, 14:42
Kommentar
An alle Aprilscherze:
Habt Ihr den Faden auch nur ansatzweise überflogen?
#60VerfasserSelima (107) 02 Apr 10, 11:51
Vorschläge

"...and Bob's your uncle!"

-

"...und fertig ist die Kiste!"



Kontext/ Beispiele
Bspw.: http://www.awb1.ch/dat/k/kiste.php
und auch sonst viele Treffer bei Google.
Kommentar
Als Norddeutsche ist mir die Laube bisher (im Gegensatz zu allem anderen genannten) unbekannt gewesen, obwohl's natürlich absolut verständlich ist... was ist denn mit "... und fertig ist die Kiste!"? Kommt zwar sinngemäß auf's gleiche raus wie mit Lack und Laube, ist mir aber am geläufigsten. Wundere mich, das das noch keiner vorgeschlagen hat...
#61VerfasserNorthern Girl12 Jun 10, 19:37
Kommentar
Als Bayerin kenne ich zwar die Laube (nicht aber den Lack), würde den Ausdruck aber nie selbst verwenden.
Statt dessen würde ich kurz und knackig "Und dann/damit hat sich das!" (sinngemäß: erledigt) sagen.
#62VerfasserLady Grey (235863) 14 Jun 10, 11:38
Kommentar
"und fertig ist der Lack" sowie "und fertig ist die Laube" haben es als Entsprechung für "and Bob's your uncle" ins Wörterbuch geschafft: Siehe Wörterbuch: Bob's uncle

Leider fehlt aber auf der dt. Seite (im Ggs. zum Engl.) die Kennzeichnung als ugs.
#63Verfasserlunatic. (406119) 17 Mär 12, 13:24
Kommentar
und fertig ist die Laube. --- darf man da ans Laubhüttenfest denken
#64Verfasserher man (774377) 13 Apr 17, 00:30
Kommentar
Ja, aber nur in Onkel Bobs Hütte. (Sind wir hier im Assoziationsfaden?)
#65Verfassermbshu (874725) 13 Apr 17, 14:39
Kommentar
Sind wir natürlich nicht, würde aber die weite Verbreitung und 1,2,3 fertiggestellt als Bedeutung erklären; ist mehr als eine Assoziation
#66Verfasserher man (774377) 20 Apr 17, 21:38
i Nur registrierte Benutzer können in diesem Forum posten
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.