Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Übersetzung korrekt?

    pro forma invoice - Proforma Rechnung

    Gegeben

    pro forma invoice

    Richtig?

    Proforma Rechnung

    Kommentar
    so stehts in LEO, aber ich weiß immer noch nicht, was das eigentlich heißt. Nur "pro forma" = ich muss sie nicht bezahlen? kanns ja nich sein.
    Verfasseruwe15 Aug. 02, 13:48
    Kommentar
    Eine Möglichkeit ist das Zusenden der Rechnung per Fax vorab, die Originalrechnung kommt dann mit der Post. Die Bezahlung der Rechnung kann dann aber schon mal in die Wege geleitet werden. Die Daten der Rechnung können dann aber schon vollständig übernommen werden.
    #1VerfasserKarsten <de>15 Aug. 02, 14:07
    Korrekturen

    proforma invoice

    -

    Vorauszahlung/Vorauskasse



    Kommentar
    Proforma invoice bedeutet, dass die Rechnung bezahlt werden muss, bevor Ware geliefert bzw. verschickt wird.
    #2Verfasserkat15 Aug. 02, 14:23
    Kommentar
    Es wird auch oft so gehandhabt, daß die Proforma Rechnung mit der Ware versandt wird und die "richtige" Rechnung extra mit einem Brief geschickt wird, so daß man weis, daß da noch Ware unterwegs ist, bzw. daß noch eine Rechnung kommt! Bezahlt werden muss aber auf alle fälle!
    #3VerfasserFordwolf16 Aug. 02, 09:44
    Vorschläge

    pro forma invoice

    -

    Proformarechnung



    Kommentar
    die korrekte Definition für Proformarechnung ist eine ganz andere. Eine Proformarechnung wird Warensendungen ins zollpflichtige Ausland beigelegt, für die nichts berechnet wird, z.B. bei Sendung von Werbeartikeln, Ansichtsexemplaren bei Büchern etc. Gilt auch für die Schweiz! Die Proformarechnung ist aufgebaut wie eine normale Rechnung, es wird ein symbolischer Wert, z.B. 1 € eingetragen, mit dem Zusatz: keine Handelsware.
    #4VerfasserKJ16 Aug. 02, 10:15
    Kommentar
    Na dann wird das Wort ja inflationär falsch gebraucht.
    Und wieder was gelernt!
    #5VerfasserKarsten <de>16 Aug. 02, 10:44
    Kommentar
    Bei allen Firmen, bei denen ich bisher gearbeitet habe (England), hat PROFORMA immer bedeutet - erst muss die Rechnung bezahlt werden, dann wird die Ware verschickt. Das gilt sowohl fuer's Inland als auch fuer's Ausland.
    Vielleicht wir der Begriff hier aber auch falsch gebraucht....
    #6Verfasserkat16 Aug. 02, 14:37
    Korrekturen

    proforma invoice

    -

    Proforma-Rechnung



    Kommentar
    Schäfer, Wirtschaftwörterbuch Englisch-Deutsch, erklärt zu *proforma invoice*: "preliminary invoice, no demand for money"
    #7VerfasserPaul M.16 Aug. 02, 15:34
    Vorschläge

    pro forma invoice

    -

    Vorausrechnung


    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    Mein Chef meinte vor ein paar Tagen zu mir, ich solle den englischen Lieferanten bitten, eine "pro forma invoice", also eine Vorausrechnung zu schicken. Nachdem wir die bezahlt hätten, würde der Lieferant dann die Ware losschicken. Im grenzübergreifenden Geschäft sei so was üblich, besonders bei Sendungen aus England.

    "Fingierte Rechnung" klingt mir da ein wenig, nun ja, anders.
    Kommentar
    Siehe Kontext/Beispiele.

    #8Verfasserdot tilde dot24 Okt. 06, 15:20
    Vorschläge

    Proforma (pro forma) invoice

    Finanzw. Canad. -

    Proforma (Pro Forma) Rechnung

    Norddeutschland

    Kommentar
    Defintion from finance glossary:

    An invoice presented by one company to another for payment for goods prior to their despatch. This method of invoicing is to ensure payment is received and is often the case when two companies have not traded before. If future trading is anticipated it will then be usual for an account to be set up for the purchasing company with credit facilities.
    #9Verfassersoma19 Apr. 07, 12:34
    Vorschläge

    Proforma Invoice

    Finanzw. -

    Proforma Rechnung



    Kommentar
    Wollte die Aussage bestätigen, dass es sich um eine Rechnung mit Symbolcharakter handelt.
    Arbeite in der chinesischen Niederlassung einer deutschen Firma, wenn uns vom Werk Deutschland Testmaterial, Geschenke oder auch Ersatz/Garantieteile zugesendet werden müssen wir nichts zahlen, auf der Rechnung wird trotzdem ein Fiktivpreis von 1 oder 10 Eur eingetragen.
    Dies führt natürlich trotzdem dazu, dass wir Importsteuer zahlen müssen, (das kann auch manchmal doppelt sein,wenn die falschen Ersatzteile verschickt wurden),können wir zwar wieder an Deutschland rückbelasten, ist aber aufwendiger.
    #10VerfasserDaChiGirl24 Aug. 07, 02:21
    Kommentar
    In foreign trade transactions, a pro forma (or proforma) invoice is a document that states a commitment from the seller to sell goods to the buyer at specified prices and terms. It is used to declare the value of the trade. It is not a true invoice, because it is not used to record accounts receivable for the seller and accounts payable for the buyer.
    #11VerfasserAncsa31 Okt. 07, 13:52
    Kommentar
    Wikipedia sagt:
    In foreign trade transactions, a pro forma (or proforma) invoice is a document that states a commitment from the seller to sell goods to the buyer at specified prices and terms. It is used to declare the value of the trade. It is not a true invoice, because it is not used to record accounts receivable for the seller and accounts payable for the buyer.
    #12VerfasserAncsa31 Okt. 07, 13:52
    Vorschläge

    pro forma

    -

    pro forma



    Kommentar
    Ihr redet alle aneinander vorbei.
    Die definition von pro forma ist: der form halber.

    ...das heisst, dass die rechnung nicht bezahlt werden soll, zu welchem zweck auch immer sie ausgestellt wurde. Sei es nun im Zollwesen oder um eine kommende sendung anzukündigen.

    @DaChiGirl / @KJ:
    es wird NIEMALS ein sybolischer betrag eingesetzt. Die rechnung muss den realen warenwert zeigen. andernfalls ist sie unzulässig, da so bsp. zölle/steuern hinterzogen werden können.

    @dot tilde dot:
    ich bin mir ziemlich sicher dass diese rechnung der Zollabfertigung im Inland diente. Vorauszahlung ist extrem unüblich... bei england sowieso... für kritische länder (wie bsp. uzbekistan) gibts ja das akkreditiv.


    any further questions?
    #13VerfasserSage N. Fer Get K.S.C. (382314) 31 Okt. 07, 14:16
    Kontext/ Beispiele
    Kommentar
    Auch da wo ich mal eine Zeit lang (5 Jahre) gearbeitet habe, ist die Proformanrechnung eine Rechnung, die mit einer Ware ohne Handelswert durch den Zoll geht ..
    Insofern stimme ich #13,12,10 usw zu. Wiki ist dieser Meinung auch..

    Ich denke also, das wäre dann hiermit geklärt..

    Man schreibt sie auf Deutsch übrigens zusammen: "Proformarechnung", auf Englisch getrennt: "pro forma invoice"..
    #14VerfasserUMG2 (328026) 31 Okt. 07, 14:26
    Kommentar
    @UMG2
    auch wenn es eine ersatzlieferung / garantie / schenkung ist, muss die Zollrechnung den Wert ausweisen.
    Es gibt prinzipiell keine waren ohne wert.

    der wiki artikel ist mehr als verwirrend und falsch.

    [...] Ware kostenlos an den Empfänger zu liefern, ohne dass der Zoll Steuern erheben kann [...]

    sowas ist nur mit Carnet möglich (tempräre einfuhr)

    ...bei ALLEN importen und exporten wird eine Handelsrechnung verlangt.

    wo hast du gearbeitet, UMG2?

    #15VerfasserSage N. Fer Get K.S.C. (382314) 31 Okt. 07, 14:39
    Kontext/ Beispiele
    von www.zoll.de:

    Haben die Waren keinen Handelswert (z.B. Güter, die nicht für den Weiterverkauf bestimmt sind) oder handelt es sich bei dem Geschäft um eine Schenkung oder dergleichen, ist eine sog. "Pro-forma-Rechnung" vorzulegen, aus der der tatsächliche Wert der Ware hervorgeht.
    Kommentar
    Es heißt offiziel "ohne Handelswert", da kann ich doch nix für :(

    DPD...
    #16VerfasserUMG2 (328026) 31 Okt. 07, 14:41
    Kommentar
    zweites "l" hinterher werf...
    #17VerfasserUMG2 (328026) 31 Okt. 07, 14:42
    Kommentar
    :) ...ja: keinen Handelswert. (-> nicht umsatzrelevant)
    das hat nix mitm warenwert zu tun

    nur bitte: was heisst DPD und was soll das mit dem 2ten l, das du mir hinterherwirfst? :)

    #18VerfasserSage N. Fer Get K.S.C. (382314) 31 Okt. 07, 15:17
    Kommentar
    DPD= Deutscher Paketdienst (vermutlich) ;-)

    Proformarechnung kenne ich auch nur im Zusammenhang mit Verzollung, niemals mit Vorkasse. Und ob diese Proformarechnung nun fuer Waren mit Handelswert oder ohne ausgestellt wird, ist doch erstmal unerheblich, noetig ist es in beiden Faellen. Auf jeden Fall sollte sie mit der "richtigen" Rechnung schon uebereinstimmen.
    #19Verfassere3431 Okt. 07, 15:37
    Kommentar
    @Sage N. Fer Get K.S.C.: Ja, der Deutsche Paketdienst (im Ausland Direct Parcel Distribution).. das zweite "l" war für das Wort "ofieziel" gedacht, nicht für Dich ;)
    #20VerfasserUMG2 (328026) 31 Okt. 07, 15:40
    Vorschläge

    proforma

    -

    Vorauszahlung



    Kontext/ Beispiele
    Hallo,
    habe fast wöchentlich mit proforma Rechnungen zu tun. Die Rechnung kommt im voraus per FAX oder email, wennn die proforma Rechnung bezahlt ist, wird die Ware versandt und eine Original-Rechnung erstellt die mit der proforma Rechnung übereinstimmen muss.
    Kommentar
    Proforma Rechnungen bis zu einem Wert von 1.000,-- Euro sind üblich bei Kunden im Ausland, deren Zahlungsmoral man nicht kennt oder die so schlecht sind, dass sie (z.B. Hermes Versicherung) nicht versichert werden.
    #21Verfasserchrissi16 Jan. 08, 09:58
    Kommentar
    Das mag schon sein, Chrissi, es handelt sich dabei aber um ein internes Prozedere.
    Wie schon gesagt, ist eine Proformarechnung eine 'Rechnung der Form halber' [lat]. Das ist die einzige allgemeine Definition; der Zweck kann natürlich individualisiert werden.

    gruss
    #22VerfasserSage N. Fer Get K.S.C. (382314) 22 Jan. 08, 12:08
    Kommentar
    Hinterhergeworfen anterthalb Jahre später... :)

    Übrigens,
    Was ist denn genau Original? Gestempelt und unterschrieben - die Polen mögen's blau..
    Oder mit Wasserzeichen?

    Eine Rechnung ist gültig, ob die nun per Fax oder Email oder "original" per Post kommt. Sie ist ohnehin nur Zahlungsermahnend und gibt Bankverbindung bekannt. Die Leistungen und Fristen sind sowieso im Kaufvertrag (Bestellung) definiert; und dieser beszieht sich in der Regel ja auf einen Rahmenvertrag, den man persönlich und original unterschrieben hat.

    Ergo @ Chrissi, Karsten, Fordwolf:
    Sowas ist Reliktverhalten und verbrennt Recourcen - erzieht eure Chefs und verwendet .pdf-print und Email :)
    #23VerfasserSage N. Fer Get K.S.C. (382314) 21 Jul. 09, 01:29
    Vorschläge

    pro forma invoice

    -

    Proforma-Rechnung



    Kommentar
    Die Proforma-Rechnung ist keine Rechnung, sondern ein Angebot. Sie ist im internationalen Geschäftsverkehr üblich, wenn Kunde oder Land nicht kreditwürdig sind. Das Angebot kann nach Belieben angenommen oder nicht angenommen werden. Bei Annahme wird per Vorauskasse bezahlt. Danach erfolgt die Warenlieferung zusammen mit der endgültigen Rechnung, die von der Proforma-Rechnung allerdings nicht mehr abweichen darf.

    Eine weitere Funktion der Proforma-Rechnung: Der Empfänger muss die Warensendung in seinem Land beim Zollamt unter Zahlung der Importsteuern abholen. Zum Nachweis dient die Proforma-Rechnung, da die endgültige Rechnung ja im Paket liegt.
    #24VerfasserRoland753 (812064) 09 Aug. 11, 10:14
    Kommentar
    Obwohl dies ein alter Faden ist, versuche ich mal, das Chaos ein wenig zusammenzufassen, damit das Nachlesen später nicht so mühsam wird:

    Proforma Invoice

    A special kind of invoice is the pro-forma-invoice. It is used when the buyer is required
    - to pay in advance
    - when goods are sent on approval
    - or consigned to an agent for sale.

    A foreign buyer may send a pro-forma-invoice in order to be able
    - to apply for an import licence
    - or to instruct his banker to open a documentary credit

    A pro-forma-invoice is often sent to a customer
    - to show him what the cost of the goods would be if he decided to buy them. In this case the pro-forma-invoice is merely a special form of quotation.


    eine deutsche Definition:
    http://www.wirtschaftslexikon24.net/d/pro-for...

    #25VerfasserNonNee (478187) 09 Aug. 11, 10:53
    Kommentar
    Genau -- oder 100 andere mögliche Gründe.. nur eins:
    - to pay in advance -- not.

    Roland,
    Komplettes Durcheinander:
    Die Proforma-Rechnung ist keine Rechnung, sondern ein Angebot. Sie ist im internationalen Geschäftsverkehr üblich, wenn Kunde oder Land nicht kreditwürdig sind....
    ---> Bei Kredidtunwürdigkeit wohl als Milestonedokument in einem Akkreditivvertrag. Andere Baustelle. In jedem Fall ist die Rechnung, die bezahlt wird, die "richtige" Rechnung. Die neue, nicht mehr zahlbare, ist pro forma, und eben 'for customs purposes only'.

    Eine weitere Funktion der Proforma-Rechnung...
    ---> Auch Unsinn. Nachweis brauchst du nicht, denn du bist ja der Empfäger. Du musst dich Ausweisen können. Und zur Kalkulation der Importsteuer wurde die Sendung ja mal deklariert. Da wurde der Wert angegeben. Wiederum ist die Rechnung, die du bezahlt hast, die "richtige" Rechnung, und die die im oder am Paket ist, ist eine Zollrechnung.
    #26VerfasserSage N. Fer Get K.S.C. (382314) 10 Aug. 11, 14:05
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt