•  
  • Übersicht

    Falscher Eintrag in LEO?

    wireless local area network - drahtloses lokales Netz

    Falscher Eintrag

    wireless local area network - drahtloses lokales Netz

    Korrektur

    wireless local area network

    -

    lokales Funknetz


    Kommentar
    Ich halte "drahtlos" für einen Begriff, der bei Telegrafie noch korrekt war, heutzutage aber in der Regel falsch verwendet wird. Ein "wireless keyboard" ist eine Funktastatur, nicht eine drahtlose Tastatur. Kabellos, im besten Fall vielleicht noch. Aber doch nicht DRAHTlos! Ebenso verhält es sich mit lokalen Funknetzen (WLANs), deren Gegenstücke nicht mit bloßen Drähten, sondern mit Kabeln erstellt werden (kabelgebundene Netzwerke). WLANs könnte man als kabellose Netzwerke bezeichnen, aber drahtlos - das scheint mir eher ein einfallsloser Anglizismus zu sein (wire - Draht, ~less - ~los).

    Ich bedaure es daher etwas, dass LEO als Übersetzung bei WLANs lediglich das "drahtlose Netz" anbietet, und würde es sehr begrüßen, wenn mindestens auch die Alternativen "lokales Funknetz" und/oder "kabelloses lokales Netz" hinzugefügt würden. Bestenfalls würde das "drahtlose Netz" ganz gestrichen werden!
    VerfasserGI11 Mär. 08, 14:46
    Kommentar
    Die Frage, ob ein Begriff abstrakt korrekt ist, ist sicher eine gute. In diesem Sinne ist "drahtlos" sicher diskussionswürdig. -> Erster zu verifizierender Punkt.

    Trotzdem sollten wir überlegen, ob ein Begriff (so falsch er nach obiger Überlegung sein mag) benutzt wird oder nicht. -> Zweiter zu verifizierender Punkt

    Und dann kommt die Korrektur, die ja im eigentlichen Sinne einem Neuvorschlag entspricht. Dafür nun gibt es Regeln. -> Dritter zu verifizierender Punkt

    In diesem Sinne: Ein bisschen Arbeit und alles wird gut
    #1VerfasserReinhard de (342124) 11 Mär. 08, 16:45
    Vorschläge

    wireless local area network

    -

    örtliches Funknetz



    Kontext/ Beispiele
    Ein Hot-Spot ist ein Zugangspunkt zum Internet über ein örtliches Funknetz (WLAN).

    http://telekom-praxis.schiele-schoen.de/a7093...

    Die drahtlose Breitband-Technologie WLAN bedeutet Wireless Local Area Network und beschreibt ein örtliches Funknetz.

    Vielfach werden Router auch über örtliche Funknetze angebunden sein (WLAN, siehe Angriffe, Wardriving).
    Kommentar
    Alternative wird unterstützt
    #2Verfasserw11 Mär. 08, 17:50
    Kontext/ Beispiele
    Wahrig:
    draht|los [Adj. , o. Steig.] ohne Draht, über Wellen; ~e Nachrichten
    Kommentar
    Auch wenn sich der Begriff Funktnetz langsam verbeitet, ist drahtloses Netzwerk IHMO immernoch sehr gebräuchlich. (nach Termprofile 45.000 zu 180.000 in D)
    #3VerfasserCJ unplugged11 Mär. 08, 18:03
    Kommentar
    "Lokales Funknetz" scheint häufig die deutsche Variante des "wireless local area network" zu sein.

    Siehe etwa folgende Google-Treffer:

    6 Treffer für: http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&q=...

    3900 Treffer für:
    http://www.google.de/search?q=wlan+%22lokales...

    490 Treffer für vorhandenen Eintrag
    http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&q=...

    2700 Treffer für
    http://www.google.de/search?hl=de&safe=off&q=...

    "Lokales Funknetz" ist also im deutschen Sprachgebrauch durchaus gängig im Zusammenhang "WLAN" - "wireless local area network". Der Begriff sollte im Wörterbuch eingetragen werden.
    #4VerfasserB12 Mär. 08, 10:23
    Kommentar
    Auch wenn es im Falle der WLANs sachlich zutreffend ist, "wireless" mit "Funk-" zu übersetzen, wehre ich mich als Nachrichtentechniker dagegen, das Wort "drahtlos" abschaffen zu wollen oder es gar als Anglizismus zu bezeichnen.
    "Drahtlos" ist schlicht das Gegenteil von "drahtgebunden" und als solches ein Sammelbegriff für verschiedene ... ähm .. eben drahtlose Übertragungstechniken:

    * Ultraschall (erinnert sich noch jemand an die ersten drahtlosen Fernsehfernbedienungen von Grundig??)
    * Licht (meist in der Form von infrarotem Licht)
    * Magnetfelder (nicht zu verwechseln mit dem elektro-magnetischen Feld)

    und wahrscheinlich noch mehr ...

    Es bleibt also im Allgemeinen dabei: wireless <--> drahtlos; ob man das in bestimmten feststehenden Begriffen wie beim WLAN abweichend (bzw präzisierend) übersetzen sollte, bleibt zu diskutieren.
    #5VerfasserMarkus<de> (236386) 12 Mär. 08, 10:35
    Kommentar
    Unterstütze Markus; das Wort heißt nunmal so; ja,es ist abstrakt technisch nicht korrekt; nein, es ist kein Anglizismus; und hier kennt man die Geschchte genau: http://www.deutsches-drahtmuseum.de/

    2.310.000 Google-Treffer für „drahtlos“ sprechen, was die faktische Benutzung des Begriffs angeht, für sich. Es gibt sogar Buchtitel mit diesem Wort (z. B. aus amazon.de):
    - Ein Relaiskonzept für das hochbitratige drahtlose lokale Netz HIPERLAN/2 von Norbert Esseling von Mainz, G (Taschenbuch - 1. November 2005)
    - Drahtlose Lokale Netze von Michael Molinari und Martin Zekar (Gebundene Ausgabe - 1994)

    Falscher Eintrag abgelehnt, Korrektur willkommen

    OT/"Oute" mich hiermit als alter Elektriker /OT

    #6VerfasserReinhard de (342124) 12 Mär. 08, 11:12
    Kommentar
    Stimme Markus und Reinhard vollkommen zu (bin Nachrichtenfuzzi), vor allem auch bzgl. des Sammelbegriffs.
    #7VerfasserGreenhorn12 Mär. 08, 11:50
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt