Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Falscher Eintrag in LEO?

    to sedate so. - jmdn. ruhig stellen

    Falscher Eintrag

    to sedate so. - jmdn. ruhig stellen

    Korrektur

    to sedate so.

    -

    jmdn. ruhig stellen, ruhigstellen


    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    Fast eine Haarspalterei: Nach den ganz neuen Regeln darf man auch wieder zusammenschreiben.
    Belege:

    Institut für deutsche Sprache, Überarbeitetes Regelwerk (Fassung 2006), Wörterverzeichnis und Regeln als pdf-Dokument, abrufbar unter http://www.ids-mannheim.de/reform/

    ruhig [bleiben ... § 34(2.3); stellen, ruhigstellen [Gelenk] § 34(2.1)]
    ruhigstellen [jmdn.] § 34(2.2)


    Kommentar
    Und hier die entsprechenden Regeln:

    (2.1) Es kann zusammen- wie auch getrennt geschrieben werden, wenn ein einfaches Adjektiv eine Eigenschaft als Resultat des Verbalvorgangs bezeichnet (sog. resultative Prädikative), zum Beispiel:
    blank putzen/blankputzen, glatt hobeln/glatthobeln, klein schneiden/ kleinschneiden; kalt stellen/kaltstellen, kaputt machen/kaputtmachen, leer essen/leeressen
    (2.2) Es wird zusammengeschrieben, wenn der adjektivische Bestandteil zusammen mit dem verbalen Bestandteil eine neue, idiomatisierte Gesamtbedeutung bildet, die nicht auf der Basis der Bedeutungen der einzelnen Teile bestimmt werden kann, zum Beispiel:
    krankschreiben, freisprechen, (sich) kranklachen; festnageln (= fest-
    legen), heimlichtun (= geheimnisvoll tun), kaltstellen (= [politisch] aus-
    schalten), kürzertreten (= sich einschränken), richtigstellen (= berichti-
    gen), schwerfallen (= Mühe verursachen), heiligsprechen

    E5: Lässt sich in einzelnen Fällen keine klare Entscheidung darüber treffen,
    ob eine idiomatisierte Gesamtbedeutung vorliegt, so bleibt es dem Schreibenden überlassen, getrennt oder zusammenzuschreiben.
    Verfasser wupperwolf (411909) 28 Mär. 09, 16:27
    Kommentar
    auch: ruhigstellen (rev. neue Rechtschreibung)
    #1Verfasserw28 Mär. 09, 17:08
    Vorschläge

    to sedate so.

    -

    jmdn. ruhigstellen



    Kommentar
    Ich würde die Zusammenschreibung als die geläufig richtige angeben. Die Getrenntschreibung gilt als die zweite, nicht verbotene Schreibung nur für Leute, die sich nicht entscheiden können, ob hier eine übertragene Bedeutung vorliegt. Für solche Leute sind Wörterbücher ein Mittel, ihre Zweifel zu beheben.

    Die Regel 2.2 sagt, dass bei idiomatischer Neubedeutung zusammengeschrieben werden muss oder eben in der Regel wird. Die Ausnahme weicht die Regel auf, indem sie dem Sprecher die Entscheidung darüber überlässt, ob eine übertragene Bedeutung vorliegt.

    Die Regel 2.1 sagt, dass resultative Prädikative so oder so geschrieben werden können. Das ist der halbherzige Versuch, die vorgeschriebene Getrenntschreibung zu reformieren, ohne gleich alles wieder rückgängig zu machen. Viele Wortzusammensetzungen werden als ein Wort empfunden, was sich unter anderem durch die Betonung auf der ersten Silbe ausdrückt (Nebenton auf einer weiteren Silbe). Das gilt für "glatthobeln" ebenso wie (z.B. Sekt) "kaltstellen" und jede Menge anderer ein Resultat ausdrückender Verben, ebenso wie für "ruhigstellen" in "ein Gelenk ruhigstellen". Man kann der Auffassung sein, dass im Fall des Gelenks noch (im Wortsinn) etwas "gestellt" wird, wenn auch mit größerer Bedeutungsnot als im Fall "einen Braten kaltstellen". Das ist aber zweifelsfrei in der Wendung "eine Person ruhigstellen" nicht mehr der Fall.

    Die Betonung liegt dann auf dem Verb, wenn das Adjektiv eine Tätigkeit lediglich modifiziert, sie liegt auf dem Adjektiv, wenn das im Adjektiv ausgedrückte Resultat wichtiger ist als die Bedeutung des Verbs an sich:

    hoch fliegende Schwäne = die Schwäne fliegen, und zwar in großer Höhe
    hochfliegende Pläne = die Pläne sind dadurch gekennzeichnet, dass sie in große Höhe streben (Resultat), und zwar fliegend.

    Summa: "jemanden ruhigstellen" hat eine idiomatische Gesamtbedeutung und wird zusammengeschrieben. "Ein Gelenk ruhigstellen" hat möglicherweise eine wörtliche Bedeutung aus der Summe zweier Wörter und kann deshalb auch getrennt geschrieben werden.
    Genau diese Unterscheidung trifft auch das Wörterverzeichnis an der zitierten Stelle.
    "Einen Kessel blankputzen" bezeichnet eine Eigenschaft als Resultat einer Tätigkeit und kann getrennt oder zusammengeschrieben werden.
    "Ruhig bleiben" wird getrennt geschrieben, weil man alles mögliche bleiben kann (ruhig, gefasst, sittsam, vorsichtig etc.), aber man kann ein Gelenk (oder gar die Person) nicht mit einer anderen Tätigkeit als "stellen" zur Ruhe bringen (*ruhig setzen, *ruhig bauen etc.)

    Die von Wupperwolf zitierte E5 besagt, wunderbar passivisch, dass, wenn sich eine klare Entscheidung nicht treffen lässt (von wem eigentlich?), dem Schreibenden die Schreibung wurscht sein kann. Die Regel sagt nicht, dass der Schreibende, der es nicht besser weiß, nicht in einem Wörterbuch nachschlagen darf. Dort steht dann die Zusammenschreibung bei eindeutig idiomatischer Gesamtbedeutung und die fakultative Schreibung für Fälle, in denen sich die Gelehrten nicht einig sind. Eben genau wie im amtl. Wörterverzeichnis, s.o.

    P.S.: Zur Unterstützung darf ich auf die neueste Auflage des Duden Universalwörterbuchs verweisen, das dazu übergegangen ist, Wörter wie "ruhigstellen", "alleinstehend" wieder an angestammter Stelle als eigene Wörter einzutragen, eben weil sie Wörter mit einer bestimmten Bedeutung sind, und damit die Klage im Vorwort des letzten Oxford-Duden hinfällig macht (ich zitiere aus dem Gedächtnis) ...this word has ceased to exist in the German language.
    #2VerfassersebastianW29 Mär. 09, 05:45
    Kommentar
    Ich möchte Sebastian unterstützen. Nach der Lektüre seines Beitrags neige ich nun ebenfalls dazu, "ruhigstellen" als die Form erster Wahl bzw. in manchen Fällen als einzig möglich zu sehen.

    Übrigens müssten auch die anderen Einträge "immobilise / tranquilise" auf der deutschen Seite geändert werden:
    Siehe Wörterbuch: ruhig stellen
    #3Verfasserwupperwolf (411909) 29 Mär. 09, 16:06
    Kommentar
    Danke, SebastianW, für Deine sehr gute Erläuterung und den damit verbundenen Dienst an der Verwendung der deutschen Sprache!
    Es wurde - u.a. in anderen einschlägigen Foren - viel über den Sinn und Unsinn der "Ergebnisse" der sog. Rechtschreibreform geschrieben und diskutiert. Und nicht umsonst gibt es schon seit längerem die 5. Reform der Reform, die als Ergebnis das aller meiste, was nach klassischer Rechtschreibung (linguistisch, sachlich, wissenschaftlich etc.) richtig war, nun auch wieder "offiziell" hierzu erklärt.
    Gerade die erzwungene Getrenntschreibung hätte eine einschneidende Amputation wichtiger Ausdrucksmöglichkeiten der deutschen Sprache bedeutet.
    #4VerfasserDigedag (237153) 30 Mär. 09, 10:08
    Kommentar
    +1 für die Zusammenschreibung.
    #5Verfasseroreg (353563) 30 Mär. 09, 10:58
    Kontext/ Beispiele
    "Die Polizei sucht mich und ich bin das Versteckspiel leid, aber ich habe Angst vor dem Knast."
    "Auf Schwarzfahren steht nur eine Geldbuße! Du kannst Dich also ruhig stellen."
    Kommentar
    (Neues aus Kalau)
    #6Verfasseroreg (353563) 30 Mär. 09, 11:02
    Kommentar
    So ist es, oreg! :-)
    #7VerfasserDigedag (237153) 30 Mär. 09, 13:07
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt