• Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
leo-ende
Advertisement
Wrong entry

truffle - pl. truffles - underground fungus - die Trüffel Pl.: die Trüffel

3 replies   
Correction

truffle - pl. truffles - underground fungus

-

die Trüffel Pl.: die Trüffeln


Examples/ definitions with source references
"Das grammatische Geschlecht des Wortes variiert zwischen maskulin und feminin und damit auch dessen Pluralbildung (falls maskulin, Trüffel wie im Singular, falls feminin, Trüffeln)."
Comment
Hmm, heißt der Plural von Trüffel, sofern Trüffel feminim ist nicht Trüffeln?
AuthorNick24 May 10, 07:57
Context/ examples
1. Trüf|fel, die; -, -n, ugs. meist: der; -s, - [frz. truffle, Nebenf. von: truffe,

http://www.duden.de/deutsche_sprache/rechtsch...
Comment


(ugs. meist:) der Trüffel > die Trüffeln
die Trüffel > die Trüffeln
#1Authorw24 May 10, 09:37
Suggestions

truffle - underground fungus, mainly tuber sp.

-

die Trüffel (pl. Trüffeln), auch [ugs] der Trüffel (pl. Trüffel)



Périgord truffle - Tuber melanosporum

-

die Perigordtrüffel, auch der Perigordtrüffel



Périgord truffle - Tuber melanosporum

-

die schwarze Trüffel, auch der schwarze Trüffel



truffle - ball-shaped chocolate sweet

-

die Trüffel (pl. Trüffeln), auch [ugs] der Trüffel (pl. Trüffel)



Comment
Laut wissen.de wird Trüf|fel [m. 5 oder f. 11] maskulin stark und feminin schwach dekliniert, also der Trüffel, die Trüffel bzw. die Trüffel, die Trüffeln. Anderer Stelle informiert uns wissen.de Trüf|fel f. 11, ugs.: m..

Anders als ich zunächst vermute habe, konnte ich keine Belege dafür finden, dass das unterschiedliche grammatische Geschlecht einen Zusammenhang zu den unterschiedlichen Begriffen hat, die mit diesem Wort benannt werden (Trüffel=Tuber sp. vs Trüffel=Praline).

Daher wäre es sinnvoll, die Einträge zu Trüffel zu vereinheitlichen, was das grammatische Geschlecht angeht.

Die beiden Einträge für Perigord truffle halte ich für überdenkenswert:
Périgord truffle [cook.] die Trüffel
Périgord truffle [cook.] schwarze Trüffel

Laut Tante Wiki ist
# Tuber melanosporum Vitt. — Perigordtrüffel

Beim Googeln nach der Spezies finde ich in .de zahlreiche Quellen, die das als schwarzen Trüffel, schwarzen Perigord-Trüffel, Perigord-Trüffel, Perigordtrüffel, und und und bezeichnen.
Soweit ich das ergooglen kann, ist die Bezeichnung Perigordtrüffel ähnlich häufig wie "schwarze Trüffel".

Die Pluralbildung im Englischen ist regelmäßig, muss also IMHO nicht gesondert aufgeführt werden.

Ob bei Perigordtrüffel und schwarze Trüffel die Erwähnung des maskulinen Form nötig ist, bin ich mir nicht sicher. Schnelles Googeln liefert zu wenig Artikel. Vielleicht kann jemand mit Kochleidenschaft was dazu sagen, welches grammatische Geschlecht in der Regel verwendet wird?
#2AuthorCJ unplugged24 May 10, 12:36
Context/ examples
Kulinarische Quellen s.u.
D Wörterbücher unten ausgewertet.
Dazu:
http://zipcodezoo.com/Fungi/T/Tuber_magnatum/
Siehe besonders unter: English names
Comment
Eindeutig falsch ist in LEO der Plural "die Trüffel" für die weibliche Form. Hier muss es Trüffeln heißen, wie CJ un w schon gesagt haben. Der Plural für "der Trüffel" ist "die Trüffel" (von w richtig zitiert, aber falsch kommentiert).

Auch Brockhaus/Wahrig, Duden Universal 2007, Wahrig Deutsches Wörterbuch schließen sich dem Votum an, dass die männliche Form ugs. ist.

Erhard Gorys' Küchenlexikon (10. Aufl. 2006) erwähnt die männliche Form nicht, ebensowenig wie Römer/Ditter (Hrsg.), Culinaria - Europäische Spezialitäten, 1995, 2. Bd., Frankreich- und Italienkapitel, oder Bocuse, La Nouvelle Cuisine in der deutschen Übersetzung.

Die ersten beiden schreiben aber die Périgordtrüffel mit Akzent. Die Schreibung mit Bindestrich ist eine selbsterklärende orthographische Variante, die mMn nicht eigens aufgenommen werden muss. Die deutsche Übersetzung von Bocuse schreibt Perigord-Trüffel.

Die LEO-Paarung Périgord truffle -- die Trüffel ist falsch. Trüffel ist die allgemeine Bezeichnung für Tuberaceae und umfasst verschiedene Arten (auch kulinarisch minderwertige wie die Sommertrüffel); die Périgordtrüffel ist Tuber melanosporum (schwarze Trüffel) aus dem bevorzugten Herkunftsgebiet (schwarze Trüffeln minderer Qualität gibt es auch aus der Provence, Bourgogne, Norditalien und Spanien).

Die beiden kulinarisch bedeutendsten Trüffelarten sollten allerdings separat aufgenommen werden.

Der bestehende Eintrag Périgord truffle -- schwarze Trüffel sollte ergänzt und erweitert werden wie von CJ vorgeschlagen. Nach meinen o. g. Quellen ist die Périgordtrüffel immer die schwarze Trüffel, aber nicht jede schwarze Trüffel kommt aus dem Périgord. Wenn kulinarisch die schwarze Trüffel erwähnt wird, ist aber in der Regel die Périgordtrüffel gemeint.

Dazu plädiere ich für die Aufnahme der folgenden Paarungen für die bedeutendste zweite Trüffelart (unter Hinzufügung des lateinischen Namens Tuber magnatum):

Piedmont truffle -- die weiße Trüffel
Piedmont truffle -- die Piemont-Trüffel
white truffle -- die weiße Trüffel
white truffle -- die Piemont-Trüffel
)nur mit Bindestrich gefunden).

Identisch damit ist die Alba-Trüffel, die aber seltener so genannt wird. Da das Wort keine Übersetzungsschwierigkeiten macht, braucht man es glaube ich nicht extra einzutragen.

Im Englischen gibt es die Varianten Piedmontese truffle; Piedmont white truffle etc., die aber alle E > D selbsterklärend sind. Siehe die o.g. Quelle.

Stimme CJ zu, dass die regelmäßige englische Pluralbildung nicht extra erwähnt werden muss.
#3AuthorsebastianW (unplugged)05 Jun 10, 04:01
i Only registered users are allowed to post in this forum
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)