Werbung

Unterstützen Sie LEO:

Navigation

Die Adverbialbestimmung
Die Umstandsbestimmung

Eine Adverbialbestimmung ist eine Ergänzung, die die im Satz ausgedrückte Handlung oder den im Satz ausgedrückten Zustand näher bestimmt. Die deutsche Bezeichnung für Adverbialbestimmung ist Umstandsbestimmung. Andere Bezeichnungen sind das Adverbial (Plural: die Adverbiale) und das Adverbiale (Plural: die Adverbialien).

Freie, obligatorische, fakultative Bestimmungen 
Objekt oder Adverbialbestimmung

Adverbialbestimmungen können sowohl nach ihrer Form als auch nach ihrer Bedeutung eingeteilt werden:

Bedeutung Welche Bedeutung haben Adverbialbestimmungen?
FormWelche Wortarten können Adverbialbestimmung sein?


Freie, obligatorische und fakultative Adverbialbestimmungen

Adverbialbestimmungen können freie Angaben oder obligatorische Ergänzungen sein. Ob eine Adverbialbestimmung frei oder obligatorisch ist, hängt vom Prädikat und der von ihm bestimmten Satzstruktur ab. Gewisse Satzstrukturen verlangen immer eine Adverbialbestimmung (= obligatorische Ergänzung), während andere Adverbialbestimmungen weggelassen werden können (= freie Angabe).

Eine Zwischenposition nehmen gewisse Ergänzungen ein, die zwar weggelassen werden können, die aber sehr stark mit der Bedeutung und der Valenzstruktur des Verbs verbunden sind. Zu den fakultativen Ergänzungen gehören u. a. Ortsangaben bei Verben wie stehen, liegen, sitzen sowie allgemein die Richtungsangaben:

Freie Adverbialbestimmungen
Gebundene Adverbialbestimmungen
Freie Angabe
Obligatorische Ergänzungen
Fakultative Ergänzungen
Er ist heute Morgen angekommen. Die Sitzung dauerte zwei Stunden.Die Vase steht auf dem Tisch.
Sie fuhr
nach Dresden.
Er schießt den Ball
ins Tor.
Er ist angekommen.NICHT: Die Sitzung dauerte.
 

Sie arbeiten in München / viel.Sie wohnen in München / schön.
Sie arbeiten.NICHT: Sie wohnen.
 

Er polierte das Glas mit einem TuchEr schlug mir das Glas aus der Hand.
Er polierte das Glas.NICHT: Er schlug mir das Glas.

Siehe auch Satzbaupläne: Gebundene Ergänzungen und freie Angaben.


Objekt oder Adverbialbestimmung

Wenn ein Nomen oder eine Nomengruppe Objekt ist, kann immer auch das entsprechende Personalpronomen verwendet werden. Ist der Ersatz durch das entsprechende Personalpronomen oder ggf. Pronominaladverb (darauf, damit, darum usw.) nicht möglich, handelt es sich NICHT um ein Objekt, sondern um eine Adverbialbestimmung.

ObjekteAdverbialbestimmungen
Er liest ein Buch.Er liest den ganzen Tag
Er liest es.NICHT: Er liest ihn.
 
Wir erinnern uns jenes Tages.   Er kam eines Tages hierher.
Wir erinnern uns dessen.NICHT: Er kam dessen hierher.
 
Sie wartet auf den Bus / auf ihre Freundin.  Sie wartet auf dem Bahnhof.
Sie wartet darauf / auf sie.NICHT: Sie wartet darauf /auf ihm.

Bei der Entscheidung zwischen Präpositionalobjekt und Adverbialbestimmung gilt auch als Faustregel, dass Präpositionalobjekte nur mit einer Fügung mit einer Präposition (Pronominaladverbwie worauf, womit, wofür usw. oder Präposition + Pronomen) erfragt werden können. Wenn andere Fragen möglich sind, handelt es sich um eine Adverbialbestimmung.

PräpositionalobjekteAdverbialbestimmungen
Sie wartet auf den Bus / auf ihre Freundin.Sie wartet auf dem Bahnhof.
Worauf / auf wenwartet sie?
NICHT: Wo wartet sie?
Wowartet sie?
 
Ich vergleiche die Resultate mit den neuen ZahlenIch repariere es mit einem Schraubenzieher.
Womitvergleiche ich die Resultate?
NICHT: Wie vergleiche ich die Resultate?
Womit repariere ich es?
Wierepariere ich es?
 
Die Polizei warntvor Taschendieben.Er stellte den Wagenvor das Haus.
Wovorwarnt die Polizei?
NICHT: Wo/wohin warnt die Polizei?
Wovor stellte er den Wagen?
Wohin stellte er den Wagen?


 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
 
 
LEO: Zusatzinformationen
 
LEO: Flexionstabelle

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein. Anmeldung und Nutzung des Forums sind kostenlos.

Sie können aber jederzeit auch unangemeldet das Forum durchsuchen.

Um Vokabeln speichern und später lernen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung des Trainers sind kostenlos

 
Hier sehen Sie Ihre letzten Suchanfragen, die neueste zuerst. Klicken Sie einfach auf ein Wort, um die Ergebnisse erneut angezeigt zu bekommen
#Suchwort
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.
LEOs deutsche Grammatik