Advertising

Support LEO:

Navigation

Die Kardinalzahlen

Wörter wie eins, zwei, drei usw. sind Kardinalzahlen. Mit einer Kardinalzahl wird eine bestimmte Menge oder Anzahl von Lebewesen, Dingen, Vorgängen usw. angegeben. Man kann mit wie viel nach einer Kardinalzahl fragen:

Wie viele Tassen Kaffee?
Drei Tassen Kaffee.

Besonderheiten bei Gebrauch und Flexion
Kardinalzahl als Ordinalzahl
Bildung der Kardinalzahlen


Besonderheiten bei Gebrauch und Flexion

Die Kardinalzahlen sind im Prinzip in allen Stellungen unveränderlich. Das nachfolgende Substantiv steht außer bei ein- im Plural:

Nominativ die sieben Zwerge
Akkusativdie sieben Zwerge
Dativden sieben Zwergen 
Genitivder sieben Zwerge

Es gibt aber einige Ausnahmen zu diesen allgemeinen Regeln:

eins
hundert(und)eins, tausend(und)eins
zwei, drei usw.
Million, Milliarde
Maß- und Mengenangaben im Plural 

eins

Die Form eins wird nur beim Rechnen und Zählen verwendet:

eins, zwei, drei
eins und eins, fünf minus eins
die Nummer eins
Ausnahme vor mal:ein mal eins ist eins

In Dezimalzahlen steht ebenfalls die Form eins:

eins Komma drei (1,3)
null Komma
eins (0,1)
drei Komma drei
eins (3,31)
fünf Komma eins Prozent, eins Komma fünf Prozent (auch: fünf Komma ein Prozent, ein Komma fünf Prozent)

Vor einem Nomen wird ein- gleich flektiert wie der unbestimmte Artikelein:

ein Mannein Kindeine Frau
einen Mannein Kindeine Frau
einem Manneinem Kindeiner Frau
eines Mannes  eines Kindes  einer Frau

Nach dem bestimmten Artikel wird ein- gleich flektiert wie ein Adjektiv (schwache Flexion):

der eine Manndas eine Kinddie eine Frau
den einen Manndas eine Kinddie eine Frau
dem einen Manndem einen Kindder einen Frau
des einen Mannes  des einen Kindes  der einen Frau

Ebenso nach anderen Artikelwörtern wie dieser, jener, derselbe:

dieses eine Leben, in dieser einen Nacht

Häufig ungebeugt ein, wenn durch oder, bis, und mit zwei oder andere verbunden:

mit ein oder zwei Freunden (auch mit einem oder zwei Freunden)
für
ein bis zwei Stunden
das
ein und andere Mal

hundert(und)eins, tausend(und)eins

Zusammengesetzte Zahlen von Hunderter- oder Tausenderzahlen mit eins können ebenfalls flektiert werden, wenn sie vor einem Nomen stehen. Das Nomen steht im Singular:

zweihundert(und)eine Gartenpflanze
eine Erzählung aus „
Tausendundeiner Nacht“

Man kann aber auch die unflektierte Form -ein mit dem Nomen im Plural verwenden:

zweihundertein Gartenpflanzen
eine Erzählung aus den „
Tausendundein Nächten“.

zwei, drei usw.

Wenn zwei und drei ohne Artikel vor einem Nomen im Genitiv stehen, sind die flektierten Formen zweier und dreier üblich:

nach der Aussage zweier Männer
mit Hilfe dreier Schrauben
aber:
nach der Aussage der zwei Männer
mit Hilfe dieser drei Schrauben

Dies gilt auch dann, wenn dem Zahlwort ein flektiertes Adjektiv folgt:

die Inhaberin zweier/dreier kleiner Firmen
aber:
die Inhaberin dieser zwei/drei kleinen Firmen

Wenn die Zahlen zwei bis zwölf ohne Nomen verwendet werden und im Dativ stehen, wird häufig eine flektierte Form auf –en verwendet:

Viele Grüße von uns dreien (auch: von uns drei)
Einer von den zwölfen hat ihn verraten (auch: von den zwölf)
Feste Wendugen:
auf allen
vieren kriechen
kollektiv zu
zweien zeichnen (unterschreiben)

Million, Milliarde, Billion usw.

Million, Milliarde, Billion, Billiarde, Trillion usw. sind keine Zahladjektive, sondern Nomen. Sie werden großgeschrieben und flektiert:

eine Million Fernsehzuschauer
0,5 Million
en Euro
zwei Million
en Menschen
fünfzehn Milliard
en
mit dreieinhalb Billion
en

Bei zusammengesetzten Zahlen werden sie getrennt vom Rest der Zahl geschrieben:
eine Million (und) eins
zwei Millionen vierhundertfünfzigtausend
drei Milliarden achthundertfünfundzwanzig Millionen


Kardinalzahl als Ordinalzahl

Kardinalzahlen werden manchmal auch als Ordinalzahl verwendet. Dies geschieht bei nummerierten Reihen wie Kapiteln, Lektionen, Autobahnausfahrten usw. Die Kardinalzahl wird dem Nomen nachgestellt:

Lektion drei  = die dritte Lektion
Kapitel fünf = das fünfte Kapitel 


Bildung der Kardinalzahlen

Die Zahlen null bis zwölf sind einfache Zahlen. Dies gilt auch für die Zahlen hundert und tausend.

Einfache Zahlen
nullzehn       hundert   tausend  
einself

zweizwölf  

drei


vier


fünf


sechs


sieben    


acht


neun



Alle anderen Zahlen sind zusammengesetzte Zahlen. Siehe Bildung der Kardinalzahlen.





 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
 
 
LEO: Additional information
 
LEO: Conjugation/declension table

You need to be logged in to start a new thread. Registration and participation are free!

You can search the forum without needing to register. 

You need to be logged in to use the vocabulary trainer. Registration and use of the trainer are free of charge

 
Recent lookups (click on a word to display the dictionary results again):
#Search term(s)
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)
LEOs deutsche Grammatik