Advertising

Support LEO:

Navigation

1.10 Die Interjektion

 
Interjektionen sind eine Art Zwischenrufe, die nicht in die Satzstruktur eingebettet sind.
Beispiele für Interjektionen:
ahaätsch
aunanu
pfuisapperlott
uff usw.
Examples
Pfui, lass das liegen!Endlich Ferien, hurra!
Und sie gab ihm - klatsch - eine Ohrfeige.

1.10.a Ausdrucks- und Empfindungswörter

 
Interjektionen sind Ausdrucks- und Empfindungswörter. Sie werden meist in Gesprächen verwendet, um die Gefühlslage und das Empfinden des Sprechers auszudrücken und / oder die Aufmerksamkeit des Hörers zu wecken.
Examples
Bedauern:auweh, oje
Ekel:äks, igitt, pfui
Freude:heißa, hurra, juchhe
Schmerz:au, aua, autsch
Verwunderung:nanu, hm, donnerlittchen
 
Interjektionen wie ach, ah, hm können je nach Betonung verschiedene Empfindungen ausdrücken.

1.10.b Laute nachahmende Wörter

 
Ebenfalls zu den Interjektionen gehören Wörter, die menschliche, tierische und sonstige Laute nachahmen.
Examples
hatschi, hick, haha, hihikikeriki, miau, muh, wau
boing, klacks, klingeling, peng

1.10.c Grußwörter u. Ä.

 
Auch Grußwörter und Ähnliches werden zu den Interjektionen gezählt.
Examples
hallogrüezi
tschüs / tschüssciao
servusprost
chin-chin

1.10.d Wörter aus anderen Wortklassen

 
Oft werden auch Wörter aus anderen Wortklassen wie Interjektionen verwendet.
Examples
Donnerwetter!Gesundheit!
Mahlzeit!Verdammt!
Seufz! Ächz! Stöhn!
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
LEO: Additional information
 
LEO: Conjugation/declension table

You need to be logged in to start a new thread. Registration and participation are free!

You can search the forum without needing to register. 

You need to be logged in to use the vocabulary trainer. Registration and use of the trainer are free of charge

 
Recent lookups (click on a word to display the dictionary results again):
#Search term(s)
Advertising

Support LEO:

LEOs deutsche Grammatik