Werbung

Unterstützen Sie LEO:

Navigation

Das Plusquamperfekt

Das Plusquamperfekt hat nur eine Funktion:

Bezug auf Vergangenes

Für die Bildung der Formen des Plusquamperfekts siehe Flexion.


Das Plusquamperfekt des Vergangenen

Das Plusquamperfekt drückt immer einen Sachverhalt aus, der im Sprechmoment vergangen, abgeschlossen ist. Es unterscheidet sich dadurch von den anderen Zeiten des Vergangenen, dass der Sachverhalt nicht nur in Bezug auf den Sprechmoment, sondern auch in Bezug auf etwas anderes Vergangenes abgeschlossen ist. Es drückt Vorzeitigkeit in Bezug auf Vergangenes aus (vgl. den Deutschen Namen des Plusquamperfekts: Vorvergangenheit):

Sein Vater war damals schon gestorben.
Bis 1969
hatte noch kein Mensch den Mond betreten.
Nachdem sie die Kinder dreimal vergeblich
gerufen hatten, machten sie sich Sorgen.





 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
 
 
LEO: Zusatzinformationen
 
LEO: Flexionstabelle

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein. Anmeldung und Nutzung des Forums sind kostenlos.

Sie können aber jederzeit auch unangemeldet das Forum durchsuchen.

Um Vokabeln speichern und später lernen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung des Trainers sind kostenlos

 
Hier sehen Sie Ihre letzten Suchanfragen, die neueste zuerst. Klicken Sie einfach auf ein Wort, um die Ergebnisse erneut angezeigt zu bekommen
#Suchwort
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.
LEOs deutsche Grammatik