Grammatiksuche
Advertisement

Support LEO:

Navigation

 
8.4.2 Das Komma bei der direkten Rede

 
Das Auftreten des Kommas im Zusammenspiel von direkter (auch: wörtlicher) Rede und Begleitsatz hängt davon ab, wie beide Satzteile im Gesamtsatz zueinander stehen und welche anderen Satzzeichen auftreten.
Der Begleitsatz enthält in der Regel eine Angabe über den Sprecher sowie ein Verb des Berichtens.

8.4.2.a Komma bei direkter Rede mit Begleitsatz

• Wenn ein Satz in der direkten Rede durch einen Begleitsatz eingeleitet wird, steht in der Regel am Ende des Begleitsatzes ein Komma.
• Erscheint der Begleitsatz nach der direkten Rede, steht ein Komma am Ende der direkten Rede. Im Gegensatz zum Deutschen steht das Komma innerhalb der direkten Rede.
• Unterbricht der Begleitsatz als Einschub die direkte Rede, gilt Folgendes:
  ○ Wenn der erste Satzteil ein Hauptsatz ist, steht ein Komma am Ende des ersten Satzteils (innerhalb des Zitats) sowie ein Punkt am Ende des Begleitsatzes; andernfalls:
  ○ Komma am Ende des ersten Satzteils (innerhalb des Zitats) sowie Komma am Ende des Begleitsatzes
Beispiele
“That's easy for you to say,” he said. “You don't have to work with him.” „Du hast leicht reden!“, sagte er. „Du musst mit ihm nicht zusammenarbeiten!“
Jason replied, “I have no idea what you're talking about.” Jason antwortete: „Ich habe keine Ahnung, wovon du redest!“
“I wonder if she'll notice,” whispered Annette. „Ich bin gespannt, ob sie was merkt“, flüsterte Annette.
“On reflection,” she said, “I think I will take you up on that offer of a drink.” „Wenn ich's mir überlege“, sagte sie, „denke ich, ich nehme dein Angebot eines Drinks doch an.“
“I wonder,” she mused, “what he would do in my position.” „Ich frage mich“, grübelte sie, „was er an meiner Stelle machen würde.“

8.4.2.b Kein Komma zusammen mit anderen Satzzeichen

 
Wenn die direkte Rede mit einem Frage- oder Ausrufezeichen endet, wird – anders als im Deutschen – kein Komma benutzt.
Beispiele
“When do we have to be there?” he asked. „Wann müssen wir da sein?“, fragte er.
“This is outrageous!” she exclaimed. „Das ist doch unerhört!“, schrie sie.
“No way!” he shouted. “I won't put up with that sort of nonsense.” „Auf gar keinen Fall!“, schrie er. „So einen Unfug toleriere ich nicht!“

8.4.2.c Doppelpunkt statt Komma am Ende des Begleitsatzes

 
Steht der Begleitsatz vor der direkten Rede, so kann der Begleitsatz auch mit einem Doppelpunkt statt mit einem Komma abgeschlossen werden. Das gilt insbesondere auch dann, wenn der Begleitsatz selbst ein Hauptsatz ist.
Einige Stilexperten empfehlen, auch dann einen Doppelpunkt zu verwenden, wenn das nachfolgende Zitat lang ist, aber das ist Geschmackssache und bleibt jedem selbst überlassen.
Beispiele
The next speaker echoed these sentiments: “We must stand together in the face of this threat to our democracy!” Der nächste Redner schlug in die gleiche Kerbe: „Wir müssen angesichts dieser Bedrohung unserer Demokratie zusammenstehen!“
Der Begleitsatz ist ein Hauptsatz und könnte somit allein stehen.
 
Im Zweifelsfall kann man ein Komma vor der direkten Rede verwenden.
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
 
 
LEO: Additional information
 
LEO: Conjugation/declension table

You need to be logged in to start a new thread. Registration and participation are free!

You can search the forum without needing to register.

You need to be logged in to use the vocabulary trainer. Registration and use of the trainer are free of charge

 
Recent lookups (click on a word to display the dictionary results again):
#Search term(s)
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)
LEOs englische Grammatik