Grammatiksuche
Advertisement

Support LEO:

Navigation

 
8.4.1 Das Komma bei Aufzählungen

 
Bei Aufzählungen werden in der Regel Kommas benutzt, um die einzelnen Elemente zu trennen. Es können Substantive, Adjektive oder Verben aneinandergereiht werden.

8.4.1.a Das Komma bei Substantiv-Aufzählungen

 
Wenn mehr als zwei Substantive aufgelistet werden, werden sie durch Komma getrennt. Normalerweise steht kein Komma vor and, wenn es die letzten beiden Substantive in der Aufzählung verbindet. Gleiches gilt bei or.
Zu Kommma vor and und or siehe auch
8.4.1.d Das 'Oxford comma'
Beispiele
We need milk, eggs, bread and butter for the weekend. Wir brauche noch Milch, Eier, Brot und Butter fürs Wochenende.
Relatives, friends and admirers of the actress came to pay their respects. Verwandte, Freunde und Fans der Schauspielerin kamen, um ihr die letzte Ehre zu erweisen.
 
Wenn zwei oder mehr Substantive einen eigenen Begriff bilden, handelt es sich um ein zusammengesetztes Substantiv, dessen Bestandteile nicht durch Komma getrennt werden.
Beispiel
Football fans, locals and tourists gathered together peacefully on the town's main square before the match. Fußballfans, Einheimische und Touristen kamen vor dem Spiel auf dem Hauptplatz der Stadt friedlich zusammen.
Hier bildet „football fans“ einen eigenen Begriff und wird nicht durch Komma getrennt.
Folgendes Beispiel zeigt, wie der Einsatz eines Kommas die Bedeutung der Aussage komplett ändern kann:
Beispiele
She's a professional athlete and mother. Sie ist Profi-Sportlerin und Mutter.
Ohne Komma ist „professional athlete“ ein zusammengesetztes Substantiv und wird entsprechend mit Profi-Sportlerin übersetzt.
She's a professional, athlete and mother. Sie ist Akademikerin, Sportlerin und Mutter.
Durch die Trennung von „professional“ und „athlete“ werden beide Substantive zu eigenständigen Begriffen mit jeweils eigener Übersetzung.

8.4.1.b Das Komma bei Adjektivgruppen

 
Wenn sich zwei oder mehrere Adjektive auf dasselbe Substantiv beziehen und dieses Substantiv gleichrangig beschreiben, werden sie durch Kommas getrennt. Solche Adjektivgruppen nennt man nebengeordnet. Normalerweise steht kein Komma vor and, wenn es die letzten beiden Adjektive in der Gruppe verbindet. Gleiches gilt bei or.
Zu Kommma vor and und or siehe auch
8.4.1.d Das 'Oxford comma'
 
Ob eine Adjektivgruppe nebengeordnet ist, kann man folgendermaßen überprüfen:
• Kann man die Reihenfolge der Adjektive umstellen, ohne den Sinn des Satzes zu ändern?
• Könnte man die Adjektive mit and verbinden?
Wenn die Antwort auf beide Fragen "ja" ist, handelt es sich um nebengeordnete Adjektive, und man braucht Kommas.
Beispiele
I think it's going to be a long, cold winter. Ich glaube, es wird ein langer, kalter Winter werden.
Hier könnte man auch sagen: „… a cold, long winter“ – oder aber „… a long and cold winter.“
I feel delighted, excited and relieved about my new job. Ich bin begeistert, gespannt und erleichtert, dass ich einen neuen Job habe.
Hier könnte die Reihenfolge der Adjektive umgestellt werden, ohne den Sinn des Satzes zu ändern, und auch zwischen „delighted“ und „excited“ könnte „and“ stehen.
 
Wenn eines der Adjektive mit dem dazugehörigen Substantiv eine Einheit bildet, werden keine Kommas zwischen diesem Adjektiv und dem vorangegangenen Adjektiv gesetzt.
Beispiele
I enjoy the light Mediterranean cuisine here. Mir schmeckt die leichte mediterrane Küche hier.
Hier bildet „Mediterranean cuisine“ eine Einheit, und es gibt kein Komma zwischen „light“ und „Mediterranean“.
She was wearing a tacky blond wig. Sie hatte eine billige blonde Perücke auf.
Hier bildet „blond wig“ eine Einheit, und es gibt kein Komma zwischen „tacky“ und „blond“.
I had a thick woollen scarf with me to keep me warm. Ich hatte einen dicken Wollschal dabei, um mich warmzuhalten.
Hier kann man „woollen“ und „thick“ nicht vertauschen, da „woollen scarf“ eine Einheit bildet.
He's such a cute little boy. Er ist so ein niedlicher kleiner Junge.
Hier kann man „cute“ und „little“ nicht vertauschen, ohne den Sinn zu verändern.

8.4.1.c Das Komma bei verbalen Aufzählungen

 
Wenn zwei oder mehr Verben als Aufzählungen aufeinanderfolgen, werden sie durch Komma getrennt. Normalerweise steht kein Komma vor and, wenn es die letzten beiden Verben in der Aufzählung verbindet. Gleiches gilt bei or.
Zu Kommma vor and und or siehe auch
8.4.1.d Das 'Oxford comma'
Beispiele
I got up, showered, shaved and quickly left the house. Ich bin aufgestanden, habe geduscht, mich rasiert und bin schnell aus dem Haus gerannt.
We could go to the pub, go to the club, take in a movie or just stay at home. Wir könnten in die Kneipe, in den Club, ins Kino gehen oder einfach zu Hause bleiben.
Im Titel ihres Buches Eats, Shoots and Leaves thematisiert die englische Schriftstellerin Lynne Truss die entscheidende Bedeutung des Kommas bei verbalen Aufzählungen. Der Titel des Buches geht auf einen Witz über einen Pandabären zurück, der in einem Café nach dem Essen auf einmal um sich schießt. Danach gefragt, was ihm einfällt, zitiert der Pandabär die Beschreibung seiner Essgewohnheiten in einem Nachschlagewerk als Begründung dafür, dass er zur Waffe gegriffen hat. Es hatte sich ein Komma eingeschlichen, das für das Chaos gesorgt hat.

Hier die Erklärung in der Übersetzung:
Beispiele
Eats, shoots and leaves. Frisst, schießt und haut ab.
Das Komma macht aus den Wörtern eine verbale Aufzählung: Alle drei Wörter sind also Verben.
Eats shoots and leaves. Ernährt sich von Sprösslingen und Blättern.
Ohne Komma sind „shoots“ und „leaves“ die direkten Objekte des Verbs „eat“.

8.4.1.d Das 'Oxford comma'

 
Das sogenannte Oxford comma (auch Harvard comma oder serial comma genannt) wird vor and bzw. or am Ende einer Aufzählung verwendet. Normalerweise wird es nur eingesetzt, um mögliche Missverständnisse zu vermeiden.
 
Manche Schreibstilexperten empfehlen, das Oxford comma immer zu verwenden, aber die wenigsten Muttersprachler folgen diesem Rat. Der Gebrauch des Oxford comma ist insgesamt etwas häufiger im amerikanischen Englisch als im britischen Englisch.
Beispiele
I enjoy hiking, cycling, travelling, and books with a good plot. Ich mag Wandern, Radfahren, Reisen sowie Bücher mit einer guten Story.
Ohne das „Oxford comma“ würde sich der Ausdruck „with a good plot“ auch auf „travelling“ beziehen.
There were a few older ladies, and men with beer bellies. Es waren ein paar ältere Damen sowie Männer mit Bierbäuchen da.
Ohne das „Oxford comma“ würde es heißen, dass auch die älteren Damen Bierbäuche hatten.
He potted the yellow, green, brown, and blue balls but missed the pink. Er lochte die gelbe, die grüne, die braune und die blaue Kugel ein, scheiterte aber an der pinkfarbenen Kugel.
Ohne das „Oxford comma“ würde es heißen, dass eine Kugel „brown and blue', also zweifarbig wäre.
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
 
 
LEO: Additional information
 
LEO: Conjugation/declension table

You need to be logged in to start a new thread. Registration and participation are free!

You can search the forum without needing to register.

You need to be logged in to use the vocabulary trainer. Registration and use of the trainer are free of charge

 
Recent lookups (click on a word to display the dictionary results again):
#Search term(s)
 
LEO uses cookies in order to facilitate the fastest possible website experience with the most functions. In some cases cookies from third parties are also used. For further information about this subject please refer to the information under  Leo’s Terms of use / Data protection (Cookies)
LEOs englische Grammatik