Werbung

Unterstützen Sie LEO:

Navigation

 
1.4.1.3.1 Die starke Flexion

In der starken Flexion kommen alle fünf Adjektivendungen vor:
Maskulin (Singular):Neutrum (Singular):
Nominativ:kalter Wein kaltes Bier
Akkusativ:ohne kalten Wein ohne kaltes Bier
Dativ:mit kaltem Wein mit kaltem Bier
Genitiv:statt kalten Weines statt kalten Biers


Feminin (Singular):Maskulin / Neutrum / Feminin (Plural):
Nominativ:kalte Suppe kalte Weine
Akkusativ:ohne kalte Suppe ohne kalte Weine
Dativ:mit kalter Suppe mit kalten Weinen
Genitiv:statt kalter Suppe statt kalter Weine
 
Attributiv verwendete und → substantivisch verwendete Adjektive werden dann stark flektiert, wenn Genus, Kasus und Numerus nicht schon durch ein → Artikelwort angegeben werden.
Adjektive werden in den folgenden Fällen stark gebeugt:

ohne Artikel
Beispiele
kalter Wein kaltes Bier
kalte Suppe Angeklagter, stehen Sie auf!
Eingemachtes liebe Studierende
(sowohl weiblicher Singular als auch Plural)
nach vorangestelltem Genitivattribut
Beispiele
Susannes neues Auto Herrn Müllers Verwandte sind da.
Siehe auch:
3.6.7.4 Das Genitivattribut

nach Kardinalzahlen
Beispiele
drei kalte Nächte fünf freche Kinder
zwanzig rote Rosen mit Ausnahme zweier / dreier älterer Damen
zwei Angeklagte zwanzig Delegierte
mit Hilfe zweier / dreier Studierender
nach endungslosen Formen manch, solch, viel, welch, wenig, mehr
Beispiele
manch lieber Junge solch glückliches Beisammensein
viel guter italienischer Wein wenig gutes Bier
mehr rote Rosen mehr Angestellte
viel Eingemachtes mit wenig Neuem
nach deren, dessen, wessen, dergleichen, derlei und Worten auf -erlei (mancherlei, vielerlei, allerlei, keinerlei, jederlei, solcherlei, zweierlei usw.)
Beispiele
der Nachbar, dessen kleiner Sohn hier zur Schule geht die Arbeiter und deren schwieriges Leben
Wessen schneller Sportwagen? dergleichen interessante Details
die Lektüre derlei guter Ratschläge mancherlei / vielerlei kleine Mängel
die Firma, deren Angestellte entlassen wurden beim Grafen und dessen Geliebter
wessen Eingemachtes? keinerlei Neues
nach etlicher, etwelcher, mehrere
 
Obwohl diese Pronomen Artikelwörter sind, die Genus, Kasus und Numerus angeben, wird das nachfolgende Adjektiv meistens stark gebeugt. Sie werden also nicht als Artikelwörter, sondern als Adjektive aufgefasst.
Beispiele
etliches kleines Getier die Löhne etlicher neuer Angestellter
mit etlichem unnützem Zeug (auch mit etlichem unnützen Zeug) etwelche neue Erkenntnisse
mehrere kleine Kinder die Fragen mehrerer interessierter Leser
die Freilassung etlicher Gefangener etliches Neues
mit etlichem Neuem oder mit etlichem Neuen etwelche Abgeordnete
die Versorgung mehrerer Kranker
nach ein wenig, ein bisschen, etwas, nichts
Beispiele
etwas / ein wenig kaltes Wasser mit etwas / ein wenig frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer
ein wenig Eingemachtes etwas / nichts Gutes
nach Personalpronomen

In Appositionen bei einem Personalpronomen:
Beispiele
ich / du armer Sünder ich / du arme Sünderin
ich / du armes Mädchen mir / dir armem Sünder
mir / dir armer Sünderin wir / ihr arme Sünder
auch: wir / ihr armen Sünder
für uns / euch arme Sünder
Beispiele
ich / du Unglücklicher mir / dir Unglücklichem
mir / dir Unglücklicher wir / ihr Deutsche
auch: wir / ihr Deutschen
für uns / euch Studierende
Für Ausnahmen wie:
wir Deutsche / wir Deutschen
dir armem Sünder / dir armen Sünder
siehe unter:
1.4.1.3.4 Pronomen und Zahladjektive, nach denen die Flexion schwankt
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
LEO: Zusatzinformationen
 
LEO: Flexionstabelle

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein. Anmeldung und Nutzung des Forums sind kostenlos.

Sie können aber jederzeit auch unangemeldet das Forum durchsuchen.

Um Vokabeln speichern und später lernen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung des Trainers sind kostenlos

 
Hier sehen Sie Ihre letzten Suchanfragen, die neueste zuerst. Klicken Sie einfach auf ein Wort, um die Ergebnisse erneut angezeigt zu bekommen
#Suchwort
Werbung

Unterstützen Sie LEO:

LEOs deutsche Grammatik