Werbung

Unterstützen Sie LEO:

Navigation

Die Modalverben

Die Modalverben bilden zusammen mit dem Infinitiv eines Vollverbs das Prädikat eines Satzes.

Die Kinder dürfen heute länger aufbleiben.
Ich
muss arbeiten.
Er
wollte euch besuchen.

Sie bezeichnen eine Modalität, d. h. ein bestimmtes Verhältnis zwischen dem Subjekt des Satzes und der durch den Infinitiv ausgedrückten Verbhandlung. Die Tabelle zeigt die wichtigsten Modalitäten der einzelnen Modalverben:

ModalverbModalität
dürfenErlaubnis, Vermutung
könnenMöglichkeit, Fähigkeit, Erlaubnis, Vermutung
mögenWunsch, Einräumung, Vermutung
müssenNotwendigkeit, Vermutung
sollenAuftrag, Empfehlung, Eventualität, Vermutung
wollenWille, Notwendigkeit
 
Den Modalverben ähnliche Verben:
haben/sein + zu + Infinitiv
andere

Für die Bildung der Verbformen der Modalverben siehe Flexion.

Besonderheiten:

  • Imperativ:
    Modalverben haben keinen Imperativ.
  • Passiv:
    Modalverben können nicht ins Passiv gesetzt werden.
  • Ersatzinfinitiv für Partizip Perfekt:
    In den zusammengesetzten Zeiten wird das Partizip Perfekt durch den Infinitiv Präsens ersetzt, wenn es unmittelbar nach einem Infinitiv steht. Dies geschieht zum Beispiel im Perfekt und Plusquamperfekt:

    Er hat kommen wollen.
    Nicht: Er hat kommen gewollt.
    Sie hatten draußen spielen dürfen.
    Nicht: Sie hatten draußen spielen gedurft.
  • Verwendung als Vollverb:
    Wenn Modalverben wie Vollverben verwendet werden, handelt es sich meist um einen Satz, bei dem der Infinitiv weggefallen ist:

    Ich kann/darf/muss/will estun
    Er kann gut Französisch sprechen
    Ich will/möchte ein Brötchenhaben/essen
    Sie dürfen am Sonntag nicht ins Schwimmbad  gehen

    Siehe auch mögen und wollen als Vollverben.




 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
 
 
LEO: Zusatzinformationen
 
LEO: Flexionstabelle

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein. Anmeldung und Nutzung des Forums sind kostenlos.

Sie können aber jederzeit auch unangemeldet das Forum durchsuchen.

Um Vokabeln speichern und später lernen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung des Trainers sind kostenlos

 
Hier sehen Sie Ihre letzten Suchanfragen, die neueste zuerst. Klicken Sie einfach auf ein Wort, um die Ergebnisse erneut angezeigt zu bekommen
#Suchwort
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.
LEOs deutsche Grammatik