Werbung

Unterstützen Sie LEO:

Navigation

 
1.7.4.3 Die Abtönungspartikeln

 
Mit Abtönungspartikeln kann Zustimmung, Ablehnung, Erstaunen, Interesse, Verstärkung oder Einschränkung angezeigt werden. Sie können der Aussage eine bestimmte Tönung geben und im Gespräch Erwartungen und Einstellungen des Sprechers / Schreibers ausdrücken.
Abtönungspartikeln werden im Deutschen auch als Modalpartikel oder Würzwort bezeichnet.
Folgende Wörter gehören zu den Abtönungspartikeln:
Beispiele
Was ist denn hier passiert?Ich komme ja schon!
Sie hat den Koffer doch bereits gepackt.Der ist vielleicht ein Spinner!
Daran lässt sich halt nichts mehr ändern.Warum bist du überhaupt gekommen?
 
Abtönungspartikeln können nicht erweitert, jedoch miteinander kombiniert werden.
Beispiele
Das hättest du aber auch nicht tun sollen.Er ist eben schon nicht sehr intelligent.
Was ist denn schon passiert?Ruf doch ruhig mal bei uns an.
 
Obwohl die meisten der Abtönungspartikeln auch Adverb sein können, sind sie in ihrer Funktion als Würzwörter keine eigentlichen Adverbien:
• Sie beziehen sich immer auf den ganzen Satz.
• Man kann nicht nach ihnen fragen.
• Sie können im Satz nicht vor dem finiten Verb im → Vorfeld stehen.
 
Die Abtönungspartikeln werden daher in den meisten Grammatiken zusammen mit anderen → Partikeln als separate Wortklasse behandelt.
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
LEO: Zusatzinformationen
 
LEO: Flexionstabelle

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein. Anmeldung und Nutzung des Forums sind kostenlos.

Sie können aber jederzeit auch unangemeldet das Forum durchsuchen.

Um Vokabeln speichern und später lernen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung des Trainers sind kostenlos

 
Hier sehen Sie Ihre letzten Suchanfragen, die neueste zuerst. Klicken Sie einfach auf ein Wort, um die Ergebnisse erneut angezeigt zu bekommen
#Suchwort
Werbung

Unterstützen Sie LEO:

LEOs deutsche Grammatik