Grammatiksuche
Werbung

Unterstützen Sie LEO:

Navigation

 
8.5.14 Die Satzzeichen am Ende der direkten Rede

 
Bei Aussagen ohne Begleitsatz erscheinen die Satzzeichen immer innerhalb der Anführungszeichen, bei Aussagen mit einem Begleitsatz – der in der Regel eine Angabe über den Sprecher sowie ein Verb des Berichtens enthält –, unterscheiden sich britisches und amerikanisches Englisch dagegen bzgl. der Stellung des abschließenden Satzzeichens.
Zum Thema Begleitsätze und Zeichensetzung bei der direkten Rede siehe auch:
8.4.2 Das Komma bei der direkten Rede

Wenn eine Aussage in der direkten Rede durch ein Verb des Berichtens eingeleitet wird, gelten folgende Regeln für die Satzzeichen am Ende der Aussage:
Satzzeichenbritisches Englischamerikanisches Englisch
Punkt nur bei vollständigem Satz vor dem abschließenden Anführungszeichen, ansonsten danach grundsätzlich vor dem abschließenden Anführungszeichen
Komma nur wenn die Aussagen selbst ein Komma am Ende enthält, erscheint das Komma vor dem abschließenden Anführungszeichen; ansonsten dahinter grundsätzlich vor dem abschließenden Anführungszeichen
Fragezeichen wenn die Aussage selbst eine Frage enthält, erscheint das Fragezeichen vor dem abschließenden Anführungszeichen; ansonsten danach ebenso
Ausrufezeichen wenn die Aussage selbst ein Ausrufezeichen enthält, erscheint dieses vor dem abschließenden Anführungszeichen; ansonsten dahinter ebenso
 
Beispiele
Harriet retorted, “It would be a different story if it was an older man and a younger woman.” Harriet erwiderte: „Es würde ganz anders aussehen, wenn es sich um einen älteren Mann und eine jüngere Frau handelte!“
Der Punkt gehört zur Aussage und steht deswegen vor dem abschließenden Anführungszeichen im britischen und amerikanischen Englisch.
He doesn't know the meaning of ‘diplomatic’. Er weiß nicht, was „diplomatisch“ bedeutet.
Britische Variante. Der Punkt gehört nicht zur Aussage und steht deswegen nach dem abschließenden Anführungszeichen. Aber auch in einem solchen Fall wäre die amerikanische Variante: He doesn't know the meaning of ‘diplomatic.’
“After all,” he added, “what have we got to lose?” „Schließlich“, fügte er hinzu, „haben wir nichts zu verlieren, oder?“
Das Komma gehört zur Aussage und steht deswegen vor dem abschließenden Anführungszeichen im britischen und amerikanischen Englisch.
The question was, did anyone believe him when he said: “I'll take care of it”? Die Kernfrage war, ob ihm jemand geglaubt hat, als er sagte: „Ich kümmere mich darum.“
Das Fragezeichen gehört nicht zur Aussage und steht deswegen nach dem abschließenden Anführungszeichen im britischen und amerikanischen Englisch.
“Have you seen the movie ‘O Brother, Where Art Thou?’” „Hast du den Film ‚O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee’ gesehen?“
Das Fragezeichen ist Teil des Filmtitels. Streng genommen müsste hier ein zweites Fragezeichen vor dem abschließenden doppelten Anführungszeichen gesetzt werden, aber das gilt als optisch und stilistisch unschön und wird in der Regel nicht hinzugefügt.
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
 
 
LEO: Zusatzinformationen
 
LEO: Flexionstabelle

Um eine neue Diskussion zu starten, müssen Sie angemeldet sein. Anmeldung und Nutzung des Forums sind kostenlos.

Sie können aber jederzeit auch unangemeldet das Forum durchsuchen.

Um Vokabeln speichern und später lernen zu können, müssen Sie angemeldet sein. Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung des Trainers sind kostenlos

 
Hier sehen Sie Ihre letzten Suchanfragen, die neueste zuerst. Klicken Sie einfach auf ein Wort, um die Ergebnisse erneut angezeigt zu bekommen
#Suchwort
 
LEO benutzt Cookies, um das schnellste Webseiten-Erlebnis mit den meisten Funktionen zu ermöglichen. Es werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in den Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen / Datenschutz (Cookies) von LEO.
LEOs englische Grammatik